Gundlach, Traute, geb. Vanselow

Biografie

geb. am 14. Oktober 1936 in Schwarz Damerkow /Hinterpommern (heute Gzarna D?brówka, Polen) 1947 Vertreibung nach Thüringen; 1953-1955 Ausbildung zur Krankenschwester an der Medizinischen Fachschule in Erfurt; 1955-1959 Leiterin der Kinderkrippe in der Grenzstadt Ellrich; 1960-1965 Gemeindeschwester der Grenzorte Mackenrode und Limlingerode im Kreis Nordhausen; 1965-1971 Erkrankung an Rheumatischem Fieber mit Folgeerscheinung einer Herz-Kreislaufschädigung und Invalidisierung, Hausfrau und Krippenerzieherin; 1982-1990 Leiterin des „Zirkels schreibender Arbeiter" in Apolda; 1985 Medaille der Stadt Apolda für Verdienste im Künstlerischen Volksschaffen; während monatelanger Krankenhausaufenthalte erste Schreibversuche; seit 1978 Veröffentlichungen von Kurzprosa und Lyrik in der Tages- und Wochenpresse, in Kalendern und Anthologien, dazu Liedtexte und Hörspiele sowie kulturhistorische Beiträge; Lieder wurden vertont und aufgeführt; nach 1989 entstanden Texte zum deutsch-deutschenThema; seit Januar 1983 freiberufliche Schriftstellerin; Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller in Thüringen und der Literarischen Gesellschaft Thüringen

Bibliografie

Grenzspuren -ein deutsch-deutsches Tagebuch. Berlin 1991.
Die aufmüpfige Gabriele. Rottenburg 2001.

Arbeiten für den Rundfunk
Lobgesang der Liebe. Hörspiel.
Ursendung 1982.
Immer ökonomisch. Hörspiel.
Ursendung 1983.
Fünf Gedichte in der Kindersendung „Hinkelstein". Radio aktiv Hameln. 1997.

Liedtexte
Abends. Lied. Musik von Günter Goldhan. Aufführung zu den
21. Arbeiterfestspielen 1986
in Blankenburg/ Harz.
Thomas-Müntzer-Lied.
Musik von Hans Müggenburg. 1989.
Fünf Liedertexte (Komposition Hans Müggenburg) im Singe-Musizierbuch „Die vier Jahreszeiten". 1990.
Sieben Kinderliedtexte für die CD „Clown Apoldino". Nr. 1. 1996.
Drei Texte für die Kinder-CD „Clown Apoldino". Nr. 2.1996.

« zurück

Adresse

Philipp-Müller-Straße 8
99510 Oberroßla
Telefon: 03644-564082