Gallinat, Anne

Biografie

Jahrgang 1965. Geboren in Potsdam-Babelsberg. Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam. Abschluss als Diplom-Filmwissenschaftler und Filmdramaturg. Danach Arbeit als Rechercheur und Stadtführer für Stattreisen Potsdam. 1995 Umzug nach Saalfeld. Verschiedene Tätigkeiten u.a. als pädagogischer Betreuer im Spielhaus Richtersche Villa Rudolstadt. Seit Ende 1999 freiberufliche Schriftstellerin. Leitet Schreibwerkstätten, Theaterworkshops und literarische Projekte. Außerdem Arbeit als Stadtführer und Gästeführer  in Saalfeld und den Feengrotten.

Ist Vereinsvorsitzende der „Roland-Bühne“ Saalfeld e.V.-Marionettentheater im Kloster. Für den Verein ist sie als Autor und Regisseur tätig.

.

Bibliografie

„Fidel Schnidel Lumpensack“, Kinderbuch ab 8 Jahren, Manuela Kinzel Verlag Dessau, 2003

„Der blutrote Ahornbaum“, Roman, Wiesenburg Verlag Schweinfurt, 2004

„Straßenhändler“, Kinderbuch ab 10 Jahren, Wagner Verlag Gelnhausen, 2005

 „Märchenzauber für die Grundschule“, Märchendramen für Kinder, Auer Verlag Donauwörth, 2006

„Wie Brüderchen Roman geboren wurde“, Erzählung, Thüringer Landeszeitung, 2006

„Hannes‘ Bistro“, Roman, Greifenverlag zu Rudolstadt&Berlin, 2010

„Die Geschichte von Louis Kann-Nicht“, veröffentlicht in einer Anthologie mit Geschichten und Gedichten Thüringer Autoren, Herausgeber Friedrich-Bödecker-Kreis Thüringen; dorise-Verlag, 2010

„Kasper in der Hölle“, Marionettenspiel für das Stadtmuseum Saalfeld, gefördert durch die Kulturstiftung Thüringen, 2011

„Hochstand“, Erzählung, Thüringer Literaturzeitschrift „Der Palmbaum“, 2012

„Schweinelende mit Christkindeln“, Erzählung, Ostthüringische Zeitung, 2012

„Der Prinz als Schweinehirt“, Marionettenspiel für das Stadtmuseum Saalfeld, 2013

„Kaspers wundersame Reise nach Saalfeld“, Marionettenspiel für das Stadtmuseum Saalfeld, 2014

Außerdem: Buchrezensionen und Theaterkritiken für die Thüringer Landeszeitung und Texte für den „Palmbaum“ (Literarisches Journal aus Thüringen)

„Honigtau“; Erzählung für Kinder (10-13 Jahre), wird voraussichtlich im März 2015 in einer Anthologie des Thüringer Schriftstellerverbands mit dem Titel „Bis bald im Wald“ im KLAK-Verlag veröffentlicht

Abgeschlossen sind die Arbeiten an dem Manuskript für das Jugendbuch „Jannes Villa“, das mit einem Stipendium des Kultusministeriums Thüringen gefördert wurde (noch nicht veröffentlicht)

Zur Zeit Arbeit an einem Roman mit dem Titel „Oleg Lomow“; wurde mit einem Stipendium der Kulturstiftung Thüringen gefördert.

Außerdem Arbeit an einer Literarischen Reportage „Ich habe kein spannendes Leben“ -Porträts von Hartz-IV-Empfängern; wurde mit einem Stipendium der Kulturstiftung Thüringen gefördert

 

« zurück

Adresse

Sylvester-Lieb-Straße 1
07318 Saalfeld
03671 516642

annegallinat(at)web.de