Dommer, Elisabeth

Biografie

Geboren 1951 in Altenburg/ Thüringen

Von Kindheit an Geschichten erfunden und geschrieben

bis 1967 Zehnklassenschule

bis 1971 Ausbildung am Lehrerbildungsinstitut Altenburg

bis 1976 Arbeit als Unterstufenlehrerin (Grundschullehrerin) an der POS Rüssen

bis 1990 Mitarbeiterin am Kreiskabinett für Kulturarbeit Altenburg (u. a. Arbeit mit Schreibenden, Rezitatoren und musikalischen Talenten, ferner Programmgestaltung und Moderation)

Teilnahme an einem literarischen Zirkel sowie an Schreibseminaren

1978 bis 81 Fernstudium am Literaturinstitut Johannes R. Becher Leipzig

1989/90 Exposé bzw. Treatment zum DEFA-Märchenfilm „Der Schwan im letzten Raum“ (nicht realisiert)

1991 bis 95 zeitweise Schreiben von Dorfchroniken

seit 1996 freischaffend als Schriftstellerin

Jury-Vorsitz und Schreibwerkstatt beim alljährlichen Literaturwettstreit der Schulen des Altenburger Landes

2000 und 2006 Arbeitsstipendien des Thüringer Kultusministeriums

 

Bibliografie

Im Bannkreis. Märchen und Geschichten für Erwachsene. Halle/Leipzig 1988.

Jenny und das Zauberpferd. Kinderbuch,  Verlag Carl Ueberreuter Wien 1994. (Im Erscheinungsjahr in Österreich zum Buch des Monats gewählt), Nachauflage bei Allitera Verlag / Die Schatzkiste München 2010.

Sommervögel in Eis.  Erzählungen, quartus Verlag Bucha bei Jena 2002.

Maxi mit dem Kobolherzen. Kinderbuch, Nora-Verlag Berlin 2004.  Ukrainisch: Maxi se cerdsem domowyka, Pulsary Verlag Kiew 2006. 

Brom und Filuh. Kinderbuch mit CD des Gewandhaus Kinderchors Leipzig, Verlag Klaus Jürgen Kamprad Altenburg 2006.

Blaufunkel. Leseheft mit Kindergeschichten, Altenburg 2007.    

Bonny Wundernuss. Kinderbuch, Thami-Verlag Neustadt/Orla 2009. 


Arbeiten für den Rundfunk
Manjas Mond. Ohrenbärgeschichten.  SFB, MDR, NDR,WDR, 1993.
Zauberei in Bummersdorf. Ohrenbärgeschichten. ebenda 1996.

 

 

Darstellende Kunst:  

Aeneas, deutschsprachiges Libretto zu dem ukrainischen Musical, konzertante Aufführung Altenburg 2005

Zauberei in Malenko, Ein Bühnenstück für kleine Leute (Vorschule), Altenburg 2005


Über Autor und Werk

Irmtraud Gutschke: Phantastische Wege beim Erkunden von Wirklichem. (Neues Deutschland, 4.1. 1989).
Helmut Baldauf: Im Schwebezustand. In: ndl. Berlin 1989, H. 6.
Jenny und das Zauberpferd. In: Observer. Wien Juni 1994
Abgründiges und Sonderbares transparent.
In: Rheinzeitung, 9.5.1995.

Anthologien (Auswahl) 


- Der Holzwurm und der König, Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig 1985: Im Bannkreis. 

- Er liebt mich, er liebt mich nicht, Schneider Verlag München 1993: Grünes Herz aus Stein.                   

- Der Morgen nach der Geisterfahrt, Verlag Weißer Stein Greiz 1993: Im Bassin.

- Die schönsten Geschichten zur Weihnachtszeit, Ueberreuter Wien 1994: Der Seebaum.   

- Immer diese Schule, Ueberreuter Wien 1995: Almuts Geheimnis.                     

- Sommer, Sonne und ein bisschen Liebe, Ueberreuter Wien 1997: Alles verrückt.

- Weihnachtszeit – Zauberzeit, Ueberreuter Wien 1998: Im Bann der Winterhexe.

- Mein Winter-Weihnachts-Wunschbuch, Gütersloher Verlagshaus Gütersloh 1998: Der Seebaum.

 

 

Kalender und Literaturzeitschriften (Auswahl) 

- Marienkalender, Verlag Cordier Heiligenstadt: 1994 Weiße Hügel; 1998 Steinerweichen

- Christlicher Kinderkalender, Wartburg Verlag Weimar: 1996 Zwölf Kalendergeschichten; 1997 In der Rindenhaut

- Benjamins Jahr, GEP-Buch Frankfurt am Main 1998: Blaufunkel

- Altenburger Geschichts- und Hauskalender, E. Reinhold Verlag Altenburg: 1993 Blauer Tag: 1996 Es; 1998 Winterhexenbaum

- Ausgabe für die kirchliche Presse, EPD Frankfurt am Main: 1998 Tagebuch

- Palmbaum, Literarisches Journal aus Thüringen, quartus Verlag Jena bei Bucha: Heft 2/97 Mausetot; Heft 4/97 Almuts Geheimnis; Heft 3-4 /2000 Kalter Abend, Das Dunkle; Heft 1/2002 Seespiegel

- Zungenküsse & Einkaufszettel, Thüringer Autorinnen und Autoren erzählen ihr erstes Leseerlebnis, Erfurt 2003: Über die silberne Brücke


Hinweis

Lesungen für alle Altersgruppen

Real und fantastisch geht es zu in den spannenden, lustigen, anrührenden oder nachdenklich machenden Geschichten über Kinder und größere Leute, Tiere, magische Dinge und seltsame Wesen. Erwachsene werden zu Ausflügen ins Psycho-Phantastische eingeladen.

Maxis Reise in die Ukraine (Buchlesung mit Einblicken in die ukrainische Sprache, Musik usw.)

Literarisch-musikalische Programme mit ein bis drei Musikern:

Der Wind, der Bass und das Cello (Klassen 1 bis 3)

Dreiklang – Geschichten und Musik aus drei Kulturen (deutsch, jüdisch, slawisch, für ältere Schüler und Jugendliche

Programme für Erwachsene:

Unser Traum hebt die Flügel zu den Sternen (Jüdische Texte und Musik), Rendezvous mit Tucholsky u. a.

Schreibwerkstätten

Vorträge über Sinn und Methodik des Schreibens mit Kindern

 

 

« zurück

Adresse

Barlachstr. 55
04600 Altenburg
Telefon: 03447-839332

Elisabeth.Dommer(at)gmx.de