« zurück
 
Literaturtage

Christine Hansmann liest aus: "Flucht ins Gelände"

es musizieren: Jan Doormann (Klarinette), Nikolai Jaeger (Flöte), Brigitte Horlitz (Oboe), Marceo Thinius (Fagott)

07.06.2012  - 20:00 Uhr

Aus dem Nachwort von Nancy Hünger zum Gedichtband "Flucht ins Gelände" Diese Gedichte enttäuschen, in einem wunderbaren Sinne, denn sie passen sich nicht an, sie wollen nicht mitreden im zeitgenössischen poetologischen Diskurs, in ihnen sprengen keine postavantgardistischen Fremdwörter, Blindgänger, durchs Sprachgehölz, es sind keine Vehikel philosophischen Halbwissens, der Stoff dieser Dichtung ist erdnah, ist weltlich, ist physisch vorhanden, also mit den Sinnen erfahrbar und setzt sich unmittelbar in Erscheinung.

Sobald man das Bilderbuch aufschlägt, flimmert die Thüringer Landschaft in zarten Strichen, kleinen Miniaturen, aus den erwanderten Versen. Alles von zarter Hand gemacht, fein gewirkt, [...] diese Gedichte sind im besten Sinne bescheiden, zurückhaltend und sparsam im Einsatz ihrer Mittel, diese Gedichte sind von klarer Kontur. Zugleich auch mutig, ausgestattet mit [...] einer sanften und selbstbewussten Neigung zum pathetischen Klang, der nicht zuletzt die Musikalität dieser Dichtung stützt. [...] Leise ist das Wort, erlauscht mit allen Sinnen."

Veranstalter:

gemeinsame Veranstaltung mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

 

Ort:
DNT, Weimar

 

« zurück