« zurück
 

Leipziger Buchmesse - Antje Babendererde liest aus "Isegrimm"

14.03.2014  - 10:00 Uhr

“Doch in meinem Inneren summt es. Es brodelt. Es bebt. Es wartet. Worauf? Ich weiß es nicht. Ich warte auf alles Mögliche. Dass etwas passiert mit mir. Dass das Warten ein Ende hat. Dass etwas mich von hier forttragen wird.

Die sechzehnjährige Jola lebt in einem kleinen Dorf in Thüringen und ist mit Kai zusammen, den sie ihr Leben lang kennt. Am liebsten ist sie draußen im Wald und beobachtet Tiere, eine Freizeitbeschäftigung, der Kai nur wenig abgewinnen kann.

Doch in diesem Sommer ist alles anders, denn unter dem beschaulichen Dorfalltag beginnt es zu brodeln. Ein mysteriöser Dieb treibt sein Unwesen und stiehlt merkwürdige Dinge. Jola und ihre Freunde kommen durch ein Schulprojekt einem alten Dorfgeheimnis auf die Spur, dessen Offenlegung ihnen keine Freunde einbringt. Gerüchte tauchen auf, dass der Mann, der fünf Jahre zuvor Jolas beste Freundin ermordete, und sich nach seiner Verhaftung selbst richtete, gar nicht der wahre Mörder ist. Und Jola entdeckt in ihrem Wald zwei Fremde: Einen jungen Mann, der sich in ihrem Refugium gut auszukennen scheint, und eine Wölfin, die offenbar auf dem angrenzenden Truppenübungsplatz ihren Nachwuchs aufzieht.

Als Schafe mit durchbissener Kehle auf der Weide liegen und wieder ein kleines Mädchen verschwindet, eskaliert die Situation und Jola muss ihre Sommergeheimnisse lüften. Zu spät erkennt sie, wie all diese Dinge miteinander verwoben sind und in welcher Gefahr sie selbst die ganze Zeit schwebt.

Veranstalter:

gemeinsame Veranstaltung mit dem VS Landesverband Thüringen und Leipzig liest

 

Ort:
Werner-Heisenberg-Gymnasium Diderotstraße 35, 04159 Leipzig

 

« zurück