« zurück
 
Literaturtage, Sind im Garten

„Mein Schwarzstorchdorf“. Lyriklesung mit Jan Volker Röhnert

27.05.2017  - 17:00 Uhr

Foto: Alexander Paul Englert

In seinen bisher acht Lyrikbänden hat Jan Volker Röhnert einen eigenen Ton herangebildet, eine unaufdringliche Eleganz, die zwischen Sehnsüchten, Beobachtungen und realitätsüberschreitenden Phantasien vermittelt. Intensiver und umfassender den Augenblick festzuhalten, als eine Fotografie das vermag, dazu ist der Himmel vonnöten, eine Hingabe an die Situation und eine enorme Fähigkeit, Wahrnehmung und Empfindung in geglückten Sprachbildern zu bündeln. Jan Volker Röhnerts Gedichte schwingen dem Lesen noch lange nach.

In Mildenfurth wird Jan Volker Röhnert aus seinem aktuellen Band „Wolkenformeln“ lesen; dazu aus Gedichten, die in Zeitschriften veröffentlicht wurden.

„Jan Volker Röhnert macht seine Profession als Literaturwissenschaftler vergessen. Er lässt sich ganz auf das Sprechen über die Welt/zur Welt in seinen Gedichten ein und beeindruckt mit einer großen Sprachmächtigkeit. Fast nie ist Röhnert um ein Wort verlegen. Vor allem gegen die Flüchtigkeit unserer Weltwahrnehmung setzt er seine Lyrik, geht zurück in die Erinnerung an die Kindheit und beweist sich wortmalend als Augenmensch.“ (Michael Hametner, MDR)

 

Eintritt: € 10,-

VVK: Reservierung: Familie Kühn (036603-88276)

 

Veranstalter:

ne Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. und dem Arbeitskreis Kunst und Kultur des Klosters Mildenfurth mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung Saale-Orla.

 

Ort:
Kloster Mildenfurth

 

« zurück