« zurück
 
Die Gunst des Augenblicks

Lesung und Werkstattgespräch mit Wolfram Malte Fuess

02.05.2013  - 19:30 Uhr

In welcher Weise deuten zeitgenössische LyrikerInnen unsere Gegenwart? In welcher Weise tasten sie sich an die Grenzen sprachlichen Ausdrucks heran, wenn sie die Fragen und Widersprüche unserer Zeit zur Darstellung bringen? Die Reihe »Die Gunst des Augenblicks. Lyrik der Gegenwart« schafft ein Thüringer Forum, das Autorinnen und Autoren die Gelegenheit bietet, derartige Fragen publikumsnah zu diskutien.

Konzeption und Moderation: Helmut Hühn, Guido Naschert

Wolfram Malte Fues, Prof. Dr. phil., geb. 1944 in Bremen, aufgewachsen in Wuppertal. Seit 1965 in der Schweiz lebend, seit 1980 Bürger von Geroldswil ZH. Studium der Germanistik, Philosophie, Geschichte und der Europäischen Volksliteratur an der Universität Zürich, Promotion 1978. Habilitation an der Universität Basel 1987. Von 1994 bis 2010 Extraordinarius für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft sowie Medienwissenschaften an der Universität Basel.

Zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Essays in deutschen, schweizerischen und österreichischen Zeitungen, Literaturzeitschriften und Anthologien. Vier eigene Gedichtbände. Gründungsmitglied der AutorInnen-Gruppe, die das Internationale Lyrikfestival Basel veranstaltet.

 

gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und Pro Helvetia

Veranstalter:

gemeinsame Veranstaltung von Literarische Gesellschaft, Weimar e.V., Universität Jena, Forschungsstelle Europäische Romantik und Lese-Zeichen e.V.

 

Ort:
Schillerhaus Jena, Schillergäßchen 2

 

« zurück