« zurück
 

Ahne singt, liest und trinkt - im Kunsthof Jena

21.10.2011  - 20:00 Uhr

Mit Ahne beehrt einer der bekanntesten Lesebühnenautoren der Welt den Kunsthof. Lesen wird der Mitbegründer der Berliner Autorengruppe Surfpoeten aus dem dritten Werk seiner berühmtberüchtigten Reihe "Zwiegespräche mit Gott - Unser täglich Brot" - jüngst erschienen beim Liveliteratur-Verleger Voland & Quist. "Etwas Nonsens, eine Prise Anarchismus: Man möchte immer mehr hören, sehen und lesen ..." - so die FAZ über Ahnes inneren Dialog mit seinem Über-Ich, mit dem er es auch schon ins Radioformat beim Berliner Sender RadioEins geschafft hat.

Und das sind die Fragen, die Ahne in seinen Zwiegesprächen wirklich beschäftigen: "Wat is mit Gentrifizierung, mit Komasaufen, Dinosaurija, Afghanistan, mit der allgemeinen Fettleibichkeit, mit den Fundamentalisten, wo versteckt sich Osama bin Laden (würklich unter Wasser?), und is Knut Tatsache tot? Wann fährt die Berliner S-Bahn wieda mit alle Wagen? Warum heißen die Angilsachsen Angilsachsen und gibt es auch 2012 unseren schönen blauen Planeten noch? "Zwiegespräche mit Gott - Unser täglich Brot" beantwortet alles!

"Zuletzt erschienen, neben den drei "Zwiegespräche mit Gott"-Bänden, ein Buch mit Texten und Strichzeichnungen unter dem Titel "Was war eigentlich morgen" und im Frühjahr veröffentlichte Voland & Quist Ahnes ersten Lyrikband "Gedichte, die ich mal aufgeschrieben habe".

Obwohl Ahne nicht so viel mit Kunst am Hut hat, hat er sich dann doch entschlossen, der Einladung in den Kunsthof zu folgen. Vielleicht, um "bäck to the rootz" Kleinbühnen-Luft außerhalb der Hauptstadt zu schnuppern; vielleicht aber auch doch, um die lebenswichtige kommunale Kultur der Kunst-Stadt Jena zu bereichern. Denn, wie sagte unlängst der Kunsthof-Vereinschef Robert Sorg: "Eine klassische Galerie sind wir eher nicht. Wollen wir auch eher nicht sein."


Ort:


 

« zurück