« zurück
 

Fußball und Punk in der DDR. Lesung mit Frank Willmann

28.03.2017  - 19:30 Uhr

Der aus Weimar stammende Autor und Jugendsubkulturforscher Frank Willmann liest Texte über Punk, Fußball und Jungsein in der DDR. Dabei wird ein facettenreiches und buntes Leben in diesem oftmals schwarz/weiß ausgeleuchteten Land gezeigt. Jugendliche brachten im real existierenden Sozialismus mehr als einmal die Verhältnisse "zum Tanzen".

Zu Frank Willmanns literarischem Repertoire gehören die Bücher "Leck mich am Leben! Punk im Osten", "Stadionpartisanen nachgeladen. Fans und Hooligans in der DDR", "Satan, kannst du mir nochmal verzeihen. Otze Ehrlich, Schleimkeim und der ganze Rest.", "Mauerkrieger"  und "Kassiber aus der Gummizelle - Geschichten vom Fußball".

Geboren wurde Frank Willmann 1963 in Weimar. 1984 Ausreise nach Westberlin. Schriftsteller, Publizist. Coach der Autorennationalmannschaft. Erzählungen, Reportagen und Kolumnen, hauptsächlich für Zon, Spon, 11Freunde und den Tagesspiegel.

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter:

Eine Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. und des PAF - Pößnecker Alternativer Freiraum e.V. mit freundlicher Unterstützung der Partnerschaft für Demokartie

 

Ort:
Burg Ranis

 

« zurück