« zurück
 
Literaturtage

Figaro-Lesecafé live von der Burg Ranis

Michael Hametner im Gespräch mit Sten Nadolny

24.06.2012  - 16:00 Uhr

Stan Nadolny: geb. 1942 in Zehdenick; Abitur, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in München, Göttingen, Tübingen und Berlin; Promotion an der FU Berlin 1976; erste literarische Veröffentlichung 1981; zwei Jahre später weltweiter Erfolg mit "Die Entdeckung der Langsamkeit"; tätig als Schullehrer, Fahrer und Aufnahmeleiter im Filmgeschäft; 1990 Poetikvorlesungen an der Universität München; ausgezeichnet u. a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 1980, dem Hans-Fallada-Preis 1985 und dem Weilheimer Literaturpreis 2010; lebt in Berlin und Oberbayern

"Weitlings Sommerfrische", der neueste Roman des weltberühmten Schriftstellers Sten Nadolny istautobiografische Erzählung und philosophische Zeitreise zugleich. An der Figur des angesehenen Berliner Richters Wilhelm Weitling entwickelt der Autor die Frage: Wie wäre es, in die eigene Vergangenheit zu reisen? Der von Bandscheibenschmerzen, Rheuma und Arthrose geplagte 69-jährige Protagonist in Nadolnys Roman gerät mit seinem Segelboot in ein Sommergewitter, von dem nicht nur die See mächtig aufwühlt wird. Eben noch glücklich, seinem kenternden Boot entkommen zu sein, findet sich Wilhelm Weitling plötzlich fünfzig Jahre in die eigene Vergangenheit zurückversetzt. Neugierig, aber auch mit sanfter Kritik begleitet er den Jungen, der er einmal war, durch die Tage nach dem Sturm.Wer ist er damals gewesen? Und wie konnte aus diesem Menschen der werden, der er heute ist? Muss er die Erinnerung an seine Eltern, seine erste Liebe, seine Berufswahl, sein ganzes Leben revidieren? Und wird er zu seiner Frau und in sein altes Leben zurückkehren dürfen?

Kartenvorverkauf:

Tel. 0 36 41-9 26 46 73 oder 01 63-6 05 69 81

Di. bis Fr. – 10 bis 15 Uhr

in der Burgpforte der Literatur- und Kunstburg Ranis


Ort:


 

« zurück