« zurück
 
monatliche Lesung

Lesung mit Stephan Schulz "What a wonderful world"

Als Louis Armstrong durch den Osten tourte - musikalisch begleitet durch die Old Time Memory Jazzband

11.11.2010  - 19:30 Uhr

Eine fast vergessene Geschichte: Im Frühjahr 1965 brach der Weltstar des Jazz, Louis Armstrong, zu einer ausgedehnten Konzertreise hinter den »Eisernen Vorhang« auf. Fünf sozialistische Länder standen auf dem Tourneeplan: die ?SSR, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien und die DDR. Die ostdeutsche Künstleragentur hatte den Musiker als »Kämpfer gegen Rassismus« in den USA eingeladen. Seine Gage übernahm ein umtriebiger Geschäftsmann aus der Schweiz, weil das Land an Devisenmangel litt. Im Gegenzug durfte er Artefakte aus dem Dreißigjährigen Krieg und optische Geräte von Carl Zeiss Jena erwerben.

Der Journalist Stephan Schulz hat zwei Jahre lang in Archiven recherchiert, unzählige Zeitzeugen befragt und so nach und nach die einzige DDR-Tournee von Louis Armstrong rekonstruiert. Entstanden ist so etwas wie ein Erinnerungsalbum mit seltenen Fotos und Dokumenten, in dem man je nach Lust und Laune blättern oder lesen kann. Stephan Schulz, Hörfunkredakteur beim Mitteldeutschen Rundfunk, wurde 1972 in Burg/Sachsen-Anhalt geboren. Er lebt mit Frau und Tochter in Magdeburg. Begleitet wird Stephan Schulz an diesem Abend von der Oldtime Memory Jazzband die eine in ganz Deutschland, und besonders im Thüringer Raum, bekannte und beliebte Band. Mit Trompete, Klarinette und Posaune in der Melodiegruppe, sowie Banjo und Sousaphon in der Rhythmusgruppe entsteht ein typisches eigenes Klangbild bei stilistisch reiner Darbietung von Kollektiv und Soloimprovisationen.

 

Veranstalter:

gemeinsame Veranstaltung mit der Stadt Ranis und der GGP Media sowie der Jazzmeile Thüringen

 

Ort:
Burg Ranis, Südflügel

 

« zurück