« zurück
 
Literarischer Salon

Thomas Melle liest „Die Welt im Rücken“

17.02.2017  - 19:30 Uhr

Bild: Dagmar Morath

Thomas Melle leidet seit vielen Jahren an der manisch-depressiven Erkrankung, auch bipolare Störung genannt. Nun erzählt er davon, erzählt von persönlichen Dramen und langsamer Besserung – und gibt einen außergewöhnlichen Einblick in das, was in einem Erkrankten vorgeht. Die fesselnde Chronik eines zerrissenen Lebens, ein autobiografisch radikales Werk von höchster literarischer Kraft.

Eine Sammlung begeisterter Stimmen: „Ein Sprachwunder ... ein großes erzählerisches Werk“ (Die Zeit). „Ein ungemein berührendes Buch ... Wer es liest, gewinnt: an Einsicht, an Verständnis, an einer neuen Sicht der fragilen menschlichen Psyche.“ (dpa). „Das Buch hat mich berührt wie lange keines.“ (Der Spiegel). „Das ist kein Roman, das ist der Hammer ... Grandiose Literatur.“ (Berliner Zeitung).

Tickets sind im Vorverkauf in der Thalia-Buchhandlung in der Neuen Mitte und an der Abendkasse erhältlich.

Ticketpreise. 8,-/6,- € (ermäßigt)

KARTEN BEQUEM ONLINE KAUFEN - IN UNSEREM TICKETSHOP!

Veranstalter:

Eine Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. mit der Villa Rosenthal und der Thalia Buchhandlung Jena mit freundlicher Unterstützung von ZEISS und der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland.

 

Ort:
Villa Rosenthal Jena

 

« zurück