« zurück
 

DDR-Diktatur im Spiegel der Literatur

05.05.2012  - 09:00 - 17:00 Uhr

Wissenschaftliches Tagesseminar der Stiftung Ettersberg und der Landeszentrale
für politische Bildung Thüringen

In diesem Jahr widmen sich die Stiftung Ettersberg und die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen in ihrem gemeinsamen Tagesseminar dem Spannungsfeld von Literatur und Diktatur am Beispiel der DDR. Mit Blick auf die Literatur in der DDR und über die DDR wollen wir aufzeigen, wie gewinnbringend die Beschäftigung mit Literatur für die Aufarbeitung der SED-Diktatur sein kann. Ausgehend von einem literatursoziologischen
Rückblick auf das Lesen in der DDR werden wir wichtige Themen, Autoren und Konflikte in der DDR-Literatur vor 1990 erörtern und dabei die Samisdat-Literatur besonders beleuchten. Zudem werden wir uns dem facettenreichen
Schreiben über die DDR nach 1990 widmen: Welche Themen haben die Autoren in den vergangenen zwei Jahrzehnten besonders bewegt? Wie blicken die nachgeborenen jüngeren Autoren auf die DDR? Wie schreiben sie darüber? Danach wollen wir über Literatur als Medium historisch-politischer Bildungsarbeit sprechen und unser Seminar mit einer Lesung aus Grit Poppes Jugendroman „Weggesperrt“ über Willkür und Gewalt im Jugendwerkhof
und einem Gespräch mit der Zeitzeugin Kathrin Begoin beschließen.
Das Tagesseminar richtet sich an Multiplikatoren der politischen Bildung, an Lehrerinnen und Lehrer, Journalisten, Wissenschaftler und Studenten sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!

9.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung -Franz-Josef Schlichting, Erfurt

9.45 Uhr Buch und Lesen in der DDR. Ein Problemaufriss - Prof. Dr. Dietrich Löffler, Halle (Saale)

10.45 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Die SED-Diktatur in der DDR-Literatur vor 1990: Autoren, Themen, Konflikte - Prof. Dr. Wolfgang Emmerich, Bremen

12.00 Uhr Samisdat-Literatur in der DDR (mit Quellen-Handreichung für Lehrer)
Dr. Klaus Michael, Dresden

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Schreiben über die DDR nach 1990 - Dr. Martin Straub, Jena

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr DDR-Literatur als Medium historisch-politischer Bildungsarbeit
Lesung und Zeitzeugengespräch - Grit Poppe, Potsdam - Kathrin Begoin, Weimar

circa Schlusswort
17.00 Uhr Prof. Dr. Hans-Joachim Veen, Weimar

 

Die Teilnehmergebühr beträgt 10 EUR für Verpflegung
und Tagungsgetränke und kann vor Ort bezahlt werden

 

Hiermit melde ich mich verbindlich zum wissenschaftlichen Tagesseminar
DDR-Diktatur im Spiegel der Literatur am 5. Mai 2012, 9.30 bis 17.00 Uhr,
in der Bildungsstätte „St. Martin“, Farbengasse 2, 99084 Erfurt, an.

Name, Vorname:
Wohnanschrift:
Telefon/Mail:
ggf. Dienstanschrift:
Telefon/Mail:
Datum, Unterschrift

Veranstalter:

gemeinsame Veranstaltung mit der Stiftung Ettersberg und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

 

Ort:
Bildungsstätte „St. Martin“ Farbengasse 2 / 99084 Erfurt Telefon: 0361 6572-379 www.bistum-erfurt.de

 

« zurück