Gegen das GROSSE UMSONST - Vierzig Jahre mit dem Dichter Volker Braun

Herausgegeben von Ingrid Pergande und Ulrich Kaufmann, gefördert von Lese-Zeichen e.V. und dem Förderverband Deutscher Schriftsteller, Thüringen

„Stiefzwilling“ nennt der politisch-philosophische, sprachgewitzte Lyriker, Dramatiker und Prosaist Volker Braun 1985 den Literaturwissenschaftler Hans Kaufmann, der seit den frühen sechziger Jahren die Arbeit des Dichters begleitet hat. Brauns ungeduldige gesellschaftskritische Poesie hatte es unter der DDR-Zensur schwer, überhaupt gedruckt oder aufgeführt zu werden. Namhafte Literaturwissenschaftler halfen katalysatorisch mit, seine Werke über die kulturpolitischen Hürden zu bringen. Gemeinsam lebten sie die Utopie einer möglichen Veränderung der DDR. Aufsätze von Hans Kaufmann und zwei Fachkollegen der nächsten Generation, Ingrid Pergande und Ulrich Kaufmann, aus den Jahren 1968 bis 2008 zeigen eine Symbiose zwischen Wissenschaftler und Dichter, die so häufig nicht ist.

19,90 Euro + Porto und Versand >>

Pressestimmen: 

Frank Quilitzsch / TLZ: Drei Literaturwissenschaftler haben den Schriftsteller über vierzig Jahre begleitet
Der Geburtstagsband zeigt, wie sich der Dichter und die über ihn schreibenden Literaturwissenschaftler auf Augenhöhe begegnen, miteinander den Dialog suchen, kritisch, jedoch würdevoll und fair miteinander umgehen ... mehr >

< zurück