Thüringer Literatur- und Autorentage

Das in der Fläche größte Festival für Literatur und Kunst in Thüringen feiert 2017  sein zwanzigstes Jubiläum! Von Mai bis Juli finden mehr als 40 Veranstaltungen in zahlreichen Orten der Region statt - darunter Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Poetry Slams, Hörspielaufführungen und Kinofilme. Das Festival steht jedes Jahr unter einem kulturpolitischen Thema.

Erfahren Sie mehr!

Monatliche Lesung auf Burg Ranis

Die Literatur- und Kunstburg Ranis ist längst zu einem kulturellen Mekka Thüringens geworden! Auch außerhalb der Literaturtage, zu denen jedes Jahr hunderte Kulturinteressierte pilgern, bietet die Burg ein abwechselungsreiches Programm. Einmal im Monat lädet Lese-Zeichen zu literarischen Veranstaltungen ein: Lesungen, Diskussionen, Konzerte, Kunstperformances. Das Programm verbindet literarische Qualität, Unterhaltung und eine Vielfalt der Formate.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Literarischer Salon in der Villa Rosenthal

In der Villa Rosenthal wird zeitgenössische Literatur lebendig! Bekannte Autoren stellen im "Literarischen Salon" ihre jüngsten Veröffentlichungen vor und sprechen mit dem Publikum über die Tendenzen aktueller Literatur. Die Reihe knüpft damit an die Tradition der Salongesellschaften an, die im Hause des ersten Vorsitzenden des Jenaer Lesehallenvereins Prof. Dr. Eduard Rosenthal (1853 -1926) stattfanden.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

WortKlang. Lyrik im Konzert

Seit zehn Jahren ist der Lese-Zeichen e.V. gemeinsam mit der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen erfolgreich in Sachen Lyrik unterwegs. Haben ihre Gründer Dr. Thomas Wurzel und Dr. Martin Straub an eine solche, sich auf reges Interesse gründende, Lebensdauer geglaubt? Es gab Skeptiker. „Was, nur Lyrik, da kommt eh keiner und dann noch in der Provinz“. Lyrik macht Spaß, sagten sich dagegen die Veranstalter und gingen ans Werk.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Wortwelten/Bildwelten

In dieser Veranstaltungsreihe begegnen sich Literatur und Bildende Kunst. Jeden Herbst gestaltet Lese-Zeichen in der Villa Rosenthal eine Ausstellung mit literarischem Thama, die von einem ausführlichen Rahmenprogramm begleitet wird. Bisher wurden Ausstellungen u.a. zu den Autoren Franz Fühmann, Wolfgang Hilbig, Christa Wolf, Sigrid Damm realisiert. Die jüngste Ausstellung beschäftigt sich mit dem nordischen Mythos aus der Alten Edda und zeigt Bilder von Barbara Matz-Langensiepen. 

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Die Gunst des Augenblicks

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit des Lese-Zeichen e.V. mit den Universitäten Jena und Erfurt sowie der Literarischen Gesellschaft Thüringen. Es geht ihr darum, Autorinnen und Autoren der Gegenwart ein Forum zu bieten, um ihre Texte publikumsnah vorzustellen und in einer anregenden Atmosphäre Fragen und Widersprüche unserer Zeit zu diskutieren. Die Veranstaltungen richten sich an alle Freunde der Poesie, besonders auch an Lehrer, Dozenten, Studierende und Schüler.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Thüringer Märchen und Sagenfest

Das ganze Jahr über verzaubern zahlreiche professionelle Erzähler mit ihren Erzählkünsten große und kleine Zuhörer. Die Tradition des freien Erzählens und die damit verbundene Kultur des Zuhörens, sowie das Märchen als traditionelles Bildungs- und Kulturgut, das sind Aspekte, auf die der LeseZeichen e.V. und die Stadt Meiningen als Organisatoren Wert legen. Die Eröffnung des Thüringer Märchen- und Sagenfestes findet traditionell am "Tag des Offenen Denkmals" auf Burg Ranis statt.

Erfahren Sie mehr!

Abschied und Willkommen

Hierbei handelt es sich um ein Theaterprojekt, das einen Beitrag zur Willkommenskultur in Deutschland leisten will. Mit Hilfe von Kunst und  Unterhaltung soll das Ankommen in unserer Kultur auf emotionale Art begleitet werden. Dabei stehen vor allem die Verabredungen unserer Gesellschaft im Zentrum, von Prinzipien wie Konsens und Kompromiss über Rechtsstaatlichkeit bis hin zu Geschlechterrollen und Frauenrechten.

Über den Lese-Zeichen e.V. können Sie das Theaterstück buchen.

Informationen / Konditionen

 

Raniser Wortwelten

Die Reihe „Raniser Wortwelten“ stellt jedes Jahr einen Autor oder eine Autorin in den Mittelpunkt mehrerer Veranstaltungen: eine Lesung, eine literarische Werkstatt und ein Gespräch mit Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bisher wurden Uwe Kolbe, Nora Gomringer, Ann Cotten und José Oliver hierfür eingeladen.

Die aktuelle Ausschreibung für den Workshop finden Sie hier!

Poesie und Praxis - Thüringer Textwerkstatt

Der reflektierte und kritische Umgang mit dem eigenen Text ist unerlässlich für die Arbeit junger Autoren, wird aber leider häufig nicht gut genug geschult. Das „Thüringer Textlabor“ soll über einen langfristigen Zeitraum die Möglichkeit bieten, selbst verfasste Texte (Lyrik, Erzählungen, Romanauszüge…) in kleinerem Rahmen unter fachlicher Leitung zur Diskussion zu stellen und begleitet von etablierten Autoren daran zu arbeiten.

Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier!

Sommerwerkstatt Art & Wiese

Du schreibst gern Gedichte oder arbeitest bereits an deinem ersten Roman? Oder interessierst Du Dich für Kunst und Fotografie? Du wolltest schon immer einmal etwas über Typographie, Bildgestaltung und Grafik lernen oder wie man den Pinsel über die Leinwand schwingt, eine Skulptur aus einem Baumstumpf fräst, was Kunst so alles möglich macht? Dann komm zur Sommerwerkstatt auf die Burg Ranis. Dort findest Du nicht nur Gelegenheit gemeinsam mit professionellen Schriftstellern und Lektoren an Deinem Text zu feilen oder mit bildenden Künstlern analog und digital an Deinem Frühwerk zu arbeiten, sondern Du lernst auch Gleichgesinnte kennen. 

Erfahren Sie mehr!

Sind im Garten - Literatur im Grünen

Ein Garten ist mehr als nur Zierde. Er ist sowohl privater Rückzugsraum, als auch offene Begegnungsstätte. Er ist einen meditativen Ausgleich zum hektischen Alltag. Er ist eine kleine Gegenwelt und insofern der perfekte Leseort um zwei Künste, die Gartenkunst und die Literatur, zueinander zu bringen. Bei „Sind im Garten“ handelt es sich um eine Reihe von Literaturveranstaltungen, die über den Sommer in einigen der schönsten Gärten Thüringens stattfindet. Das Format ist in Thüringen einzigartig.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Kulturort Schloss Krölpa

Nur wenige Autominuten von Burg Ranis entfernt liegt die Gemeinde Krölpa. Das im 18. Jahrhundert entstandene Schloß Krölpa wurde 2012 um einen Mehrzweckbau ergänzt: die Pinsenberghalle. Dort veranstaltet Lese-Zeichen Konzerte, Kabarett-Abende und Lesungen. Bislang begeisterten u.a. Sebastian Krumbiegel, Dirk Michaelis, Helmut "Joe" Sachse, Marco Tschirpke oder das Leipziger Kabarett "Die Pfeffermühle" das Publikum.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Raniser Debüt

Der Lese-Zeichen e.V. bietet schreibenden Newcomern eine besondere Chance, die literarische Bühne zu betreten. Autorinnen und Autoren, die eine vielversprechende Erstveröffentlichung vorbereiten, können sich für das Raniser Debüt bewerben. Den ausgewählten Autor begleitet ein erfahrener Verlagslektor neun Monate lang bei der Arbeit an einem Manuskript. Während des Monats Juli kann der Autor kostenfrei in einer Wohnung auf Burg Ranis leben und konzentriert arbeiten.

Erfahren Sie mehr!

Blaubart & Ginster

Blaubart & Ginster? - Ist das ein Szenelokal für serienmordende Pazifisten? Ein exzentrischer Barbershop? Kann man das rauchen?
So ähnlich: Bei Blaubart & Ginster läuft eine Stunde lang Literatur und Musik auf Radio OKJ. Ralf Schönfelder und Mario Osterland laden Autoren ins Studio ein, um ihre Texte zu hören, über Bücher und die literarische Szene zu plaudern und die Lieblingsmusik der Gäste zu spielen.

Erfahren Sie mehr!

Lese-Zeichen: youtube!

Auf dem youtube-Kanal von Lese-Zeichen finden Sie Mitschnitte von Lesungen, Veranstaltungstrailer und Literaturclips. Für die Reihe "In der Zwischenzeit: Poesie" lesen Dichterinnen und Dichter einen kurzen Text vor der Kamera. In den bisherigen Folgen traten u.a. Ulrich Zieger, Thomas Kunst und Dominik Dombrwoski auf.

Erfahren Sie mehr!

Weimarer Lyriknacht

Nach 13 Jahren zog die Lyriknacht um und war unter der Federführung von Nancy Hünger als Weimarer Lyriknacht mit neuer Ausrichtung erstmalig im Jahr 2015 im E-Werk des DNT und in Begleitung der Jazzmeile Thüringen zu erleben. Um diesen Umzug würdig zu feiern, wurden nicht wie bisher Dichter aus dem mitteldeutschen, sondern aus dem gesamtdeutschen Raum geladen.

Die aktuelle Veranstaltung finden Sie in unserem Kalender!

Fragen der Gegenwart

Die Veranstaltungsreihe „Fragen der Gegenwart“ wendet sich aktuellen gesellschaftlichen Problemen und Herausforderungen zu. Wissenschaftler diskutieren gemeinsam mit dem Publikum und politischen Verantwortungsträgern drängende Fragen der geschichtlichen Gegenwart. Thema der kritischen Reflexion sind in diesem Jahr die kulturell geformten Geschlechterverhältnisse und -identitäten.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Literatur und Musik auf dem Baumkronenpfad

Der an der Thiemsburg gelegene Baumkronenpfad führt nicht nur den Hainich-Besucher in einen sonst unzugänglichen Bereich des Nationalparks, dem „Urwald mitten in Deutschland“, sondern auch den Literaturinteressierten. Mit jährlich 6 Veranstaltungen wird am Baumkronenpfad die Tradition, Natur und Kunst anspruchsvoll zu verbinden, fortgeführt und Literaturfreunden ein Kunstgenuss in besonderer Umgebung geboten.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender!

Buchprojekte

Lese-Zeichen publiziert in regelmäßigen Abständen Bücher: einerseits die Veröffentlichungen der Raniser Stadtschreiber und des Raniser Debüts, daneben auch zwei Bände in Kooperation mit dem Wallstein Verlag zu Wolfgang Hilbig und Franz Fühmann.

 

Literarische Werkstatt für Frauen

Die Einladung richtet sich sowohl an Frauen, die bereits länger literarisch arbeiten und/oder schon publiziert haben, als auch an Frauen, die vor allem Lust am Schreiben mitbringen und mit- und voneinander lernen wollen, für ihre Texte einen literarischen Maßstab zu entwickeln und an der Gestaltung zu arbeiten. Willkommen sind sowohl Lyrik als auch Prosa, (auto)-biografische Texte und experimentelle Formen. Fundierte Textkritik, intensiver Austausch, Respekt und Spaß – nichts wird zu kurz kommen.

Erfahren Sie mehr!

Kinderliteraturtage

Die Kinderliteraturtage in Krölpa setzen die vielgeforderte Lese- und Schreibförderung in die Praxis, um die Freude am Lesen und Schreiben und das Potential der Kinder nicht nur zu fördern, sondern zu bewahren. Deshalb wird im Rahmen dieser Veranstaltung ein Schreibwettbewerb für die Grundschüler der 1.- und 4. Klasse entlang der Saale und der Orla ausgerufen.

Erfahren Sie mehr!

Jedes Wort hat eine Melodie

Musik und Märchen gleichermaßen öffnen die Phantasiewelt des Kindes. Anhand der Geschichte vom »Brüderchen Vierbein« und ausgewählter Musikstücke können Kinder spielerisch miterleben, wie Musik und Sprache, erzählte Geschichte und erklingende Instrumente zusammenwirken. Laden Sie Musiker der Jenaer Philharmonie und den Erzähler Martin Stiebert doch einfach zu einer Darbietung der Geschichte in Ihren Kindergarten ein!

Erfahren Sie mehr!

Horn trommelt

Können Trommeln singen? Und ob! Was als Solostück des bekannten Jazzdrummers Marcus Horn beginnt, endet im gemeinsamen Musizieren am Schlagwerk, während der Musiker unterhaltsam durch die Geschichte des Schlagzeugs und durch das Leben eines Trommlers führt. Auch in diesem Jahr begleitet der Percussionist dabei die Erzählerin Antje Horn, die das Märchen vom "daumesdicken" kleinen Kerl, der sich mit Hilfe seiner Trommel durch die Welt schlägt, frei mit den Kindern erzählt.

Erfahren Sie mehr!