Presse - Details

 
12.12.2006

Ganztagsveranstaltung will das Lesen fördern

von mko Ostthüringer Zeitung

Am Samstag Lese-Medien-Fest in Pößneck

Pößneck (OTZ/mko). Wer liest, gewinnt! Das will nicht nur die Botschaft des 2. Lese-Medien-Festes in Pößneck sein, so heißt auch ein bundesweiter Schülerwettbewerb, der für diese Veranstaltung gewonnen werden konnte. Das diesjährige Lese-Medien-Fest findet am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Shedhalle und in der Euro-Schule statt. Zu dieser Messe werden vor allem Kinder und Jugendliche sowie Eltern und Pädagogen, aber auch andere Interessenten erwartet.
Ziel des Tages ist es, "eine Atmosphäre zu schaffen, in der das Lesen groß werden kann", so Jürgen Kalbe, Referent im Schulamt Stadtroda, die das Lese-Medien-Fest in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern veranstaltet. "Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie" lautet das Leitmotiv der Veranstaltung.

"Wer liest, gewinnt!" ist eine bundesweite Leseförderungsaktion für Schulen, die von Das Telefonbuch, vom Deutschen Jugendliteraturpreis und vom Deutschen Bibliotheksverband getragen wird. Auf dem Lese-Medien-Fest in Pößneck wird die 55. Veranstaltung dieser Reihe stattfinden. Im Mittelpunkt stehen Bücher, die für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2006 nominiert wurden, und gefragt sind u. a. die Lese- und Präsentationskünste der teilnehmenden Schüler. In der Shedhalle werden ab 13 Uhr drei Teams aus Fünft- und Sechstklässlern der Regelschule Oswin Weiser Pößneck, der Regelschule Ranis und des Gymnasiums Am Weißen Turm Pößneck ihr Können unter Beweis stellen. Der Literaturwissenschaftler Heiner Wolf aus Berlin moderiert den Wettbewerb und eine lokale Jury, zu der u. a. die Schriftstellerin Antje Babendererde gehört, wird die Sieger ermitteln, die um 15 Uhr ihre Preise überreicht bekommen.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung um 10 Uhr wird die Bühne des Lese-Medien-Festes aber erst der Theaterpädagogin und Märchenerzählerin Suse Weiße, Preisträgerin des Thüringer Märchen- und Sagenpreises 2005, gehören. Im Saal laden ganztags zahlreiche Stände zum Stöbern und Informationsaustausch ein. So werden auf dem Lese-Medien-Fest Schulbuch- und Kinderliteraturverlage aus Thüringen und darüber hinaus, die Großdruckerei GGP Media aus Pößneck, die Thüringer Landesmedienanstalt, der Lese-Zeichen e. V. und die Stiftung Lesen, einige Schulen mit ihren Medienprojekten und Microsoft Deutschland mit der Initiative Schlaumäuse, einheimische Buchhandlungen und andere Einrichtungen vertreten sein. Während Antje Babendererde für Erwachsene lesen wird, entführt der Märchenerzähler Hansi vom Märchenborn die Kinder ins "Reich der Fantasie".

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung sind insgesamt acht Workshopangebote für Eltern und Pädagogen, die teils im Foyer der Shedhalle, teils in Räumen der Euro-Schule am Viehmarkt abgehalten werden. Zum Erfahrungs- und Informationsaustausch laden hier u. a. die Thüringer Landesmedienanstalt Erfurt und das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien Bad Berka sowie die Verlage Cornelsen und Klett ein. Nicht zuletzt wird Reinhard Ölsner von der Grundschule Ruppersdorf wird über die "Arbeit mit dem Laptop in der Grundschule" referieren.