Presse - Details

 
08.12.2007

Erotische Sagen - sagenhaft erotisch

von Anke Scheller Ostthüringer Zeitung

Mit geheimnisvollem Windgeheul untermalt lauschten Zuhörer auf Burg Ranis den Autoren

Eine interessante und spannende Mischung erwartetete die Besucher der monatlichen Lesung auf Burg Ranis. Sagenhafte Erotik und Erotische Sagen. In sagenbehafteter Umgebung und mit geheimnisvollem Windgeheul untermalt lauschten die rund 60 Zuhörer den beiden Autoren. Der Autor und selbsternannter Sagendetektiv, Rainer Hohberg und der zweifache Grimme Sonderpreisträger Jens-Fietje Dwars bedienten an diesem Abend, die auf den ersten Blick sonderbare Mischung aus Sagen und Erotik.

Hohberg stellte sein kürzlich erschienenes Buch ?Thüringer Sagengeheimnisse? vor und entführte die Zuhörer auf eine kulturgeschichtliche Wanderung, auf der detektivischer Spürsinn gefragt war. Die Neugier nach dem Wahrheitsgehalt und dem Ursprung auf dem Jahrhundertalte tradierte Sagen basieren, war für ihn Anlass sich auf die Spuren von elf Thüringer Sagen zu begeben. Als ein ?Schnüffler? mit Teleobjektiv bewaffnet und profunden Wissen über die regionale Kulturgeschichte geht er den Sagen nach, als erstes an diesem Abend, der des eingemauerten Kindes von Burg Liebenstein. Mit Bildmaterial veranschaulicht und fesselnder Erzählweise berichtet er von weiteren eingemauerten Kindern, Tieren und Knochenfunden. Bauopfer zur Besänftigung der Dämonen in deren Herrschaftsreich man mit den Bau von Burgen, Brücken und andern großen Bauwerken eindrang. Zeugnisse des vom Aberglauben geprägten Mittelalters, oder gibt es das auch heute noch? Hohberg kommt zu dem Schluss, dass es Bauopfer, wie in dieser Sage auch noch heute gibt und liefert dafür die bildhaften Beweise.
Nach dieser ersten Forschungsreise konnten sich das Publikum nun auf eine Entdeckungsreise der ganz andren Art begeben. Die Geheimnisse der Erotik und Spielarten der Liebe. In einer Kostprobe aus dem Band ?Ich siebenhändiger Mann? - 25 Geschichten und Gedichte zum Menantes Preis für erotische Literatur 2006, wird man auf eine sehr amüsante Weise, beim ?Familienfrühstück? über die Geheimnisse des Schlafzimmer der Großmutter, durch den Enkel, den kleinen Rainerle, aufgeklärt. Ein Geheimnis, welches in diesem Fall die Eltern des kleinen Rainerle wohl lieber nicht erfahren hätten. 24 weitere Geschichten und Gedichte sind in dem Band nachzulesen, die originellsten von 770 die von Schreibern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeschickt worden sind.

Wer nun genau wissen will, was es mit dem obszönen Leckarsch oder dem missglückten Bordellbesuch auf sich hat, der sollte seinen Wunschzettel um die Bücher der beiden Thüringer Autoren verlängern und in Ihnen nachlesen.

Rainer Hohberg: ?Thüringer Sagengeheimnisse?; J.-F. Dwars ?Die alte Kuh und das Meer?- Geschichten aus einem abgelegten Land; Dwars (Hrsg) ?Ich siebenhändiger Mann? Erotische Gedichte und Geschichten.