Presse - Details

 
22.05.2017

Auf dem Landweg nach New York

Ostthüringer Zeitung

Ranis. Künstler aus dem In- und Ausland haben sich zum Projekt leavinghomefunction zusammengeschlossen und in den letzten beiden Jahren ihr Leben und ihren Besitz in die Beiwagen ihrer Motorräder gepackt. Sie wählte für ihre Welterkundungsfahrt den längsten Weg nach Westen – bei dem man den gesamten Osten durchquert.

Zunächst bedeutete dieses Projekt, auf den täglichen Komfort zu verzichten, sich auf eine Vielzahl sozialer, ökonomischer und geografischer Eindrücke einzulassen. Im Laufe ihres Abenteuers lernten die Künstler, sich dem Leben in fremden Gegenden anzupassen und die eigenen körperlichen und geistigen Grenzen zu überwinden.

Inzwischen sind die Künstler zurück von ihrer Reise – und werden morgen um 19.30 Uhr auf Burg Ranis von ihren Abenteuern erzählen sowie Bilder und Filme zeigen. Veranstalter des etwas anderen Multimediaabends sind die Vereine Lese-Zeichen und Pößneck alternativer Freiraum.