Presse - Details

 
09.12.2005

Zufrieden stellende Bilanz bei monatlichen Lesungen

von mko Ostthüringer Zeitung

Burg Ranis bleibt eine Literaturburg

Ranis (OTZ/mko). Bei den monatlichen Lesungen der Literaturakademie Burg Ranis im Lese-Zeichen e. V. auf der Burg wurden in diesem Jahr durchschnittlich 45 zahlende Besucher gezählt. Das ist zwar deutlich weniger als im vergangenen Jahr, aber durchaus im langjährigen Mittel der 1997 gestarteten Reihe. Daher ist Dr. Martin Straub, Geschäftsführer des Lese-Zeichen e. V., recht zufrieden mit der diesjährigen Resonanz der Lesungen, die sich nach wie vor der freundlichen finanziellen Unterstützung der Großdruckerei GGP Media aus Pößneck erfreut.

Die monatlichen Lesungen des ersten Halbjahres 2006 auf der Burg stehen schon fest. Auftakt ist am 12. Januar um 19.30 Uhr mit dem Schriftsteller Hans-Jörg Dost. Dann sind ein lyrisches Lesekonzert und ein Liederabend vorgesehen, außerdem kommt Anja Tuckermann, Raniser Stadtschreiberin von 2001. Die Thüringer Literatur- und Autorentage auf Burg sind für den 15. bis 18. Juni terminiert. Auch weitere Veranstaltungen seien konzeptionell vorbereitet, so Dr. Martin Straub. Es sei aber noch unklar, wie der Verein mit Sitz in Jena weiter arbeiten werde. Sein Projektmanager-Vertrag, der vom Land gefördert werde, laufe zum Jahresende aus, so Dr. Martin Straub. Auch ende Anfang des nächsten Jahres die Förderung der Vereinsmitarbeiterin auf der Burg. Eine weitere Vereinsmitarbeiterin in Jena kann seit Anfang dieses Jahres dank großzügiger Sponsoren halbtags beschäftigt werden. Bei der Vielzahl anspruchsvoller Veranstaltungen in ganz Thüringen sei der Lese-Zeichen e. V. auf feste Kräfte angewiesen. Dr. Martin Straub ist jedoch guter Hoffnung, dass es bis Jahresende zu vernünftigen personellen Lösungen kommt. Allerdings sollten auch die Literaturfreunde kund tun, dass sie die bislang angebotenen Veranstaltungen nicht missen wollen.

Weichen im Lese-Zeichen e. V., dem der Raniser Verleger Hans Westerheide vorsitzt, soll auch die heutige Jahreshauptversammlung des Literaturvereines setzen. Die 36 Mitglieder werden u. a. über Art und Umfang des künftigen Engagements des Lese-Zeichen e. V. auf der Burg Ranis beraten.