Presse - Details

 
21.06.2014

Zeitzeuge

von Annerose Kirchner Ostthüringer Zeitung

Pressearchiv Thüringer Landtag

 

Gert Schramm, 1928 in Erfurt als Sohn einer Deutschen und eines farbigen US-Amerikaners geboren, erlebte eine behütete Kindheit auf dem Lande.1941 kam er zu seiner Mutter ins thüringische Langensalza. 1943 wurde erverhaftet, kam ins KZ Buchenwald, wo er durch die Solidarität von Mithäftlingen überlebte.

Am Mittwoch, 2. Juli, und Donnerstag, 3. Juli, jeweils um 18 Uhr, in der VillaVilla Rosenthal, Jena, finden Zeitzeugengespräche „Holocaust - Die Zeit heilt keine Wunden" mit Gert Schramm statt.