Presse - Details

 
31.10.2007

Wer schlau sein will, muss lesen

von jb TLZ

Jena. (tlz/jb) "Ich kann schon ein bisschen lesen", sagt der siebenjährige André stolz. Er besucht die erste Klasse der Lobdeburgschule. Doch nicht alle Erstklässler interessieren sich für Bücher.
Damit Kinder Interesse am Lesen finden, haben sich die Mitarbeiter der Ernst-Abbe-Bibliothek, der Thalia Buchhandlung und des Lesezeichen e.V. eine Aktion zur Leseförderung ausgedacht. Alle 765 Schulanfänger Jenas bekommen eine Tüte gefüllt mit einem Lesebuch, einem Spiel und einem fiktiven Bibliotheksausweis. Gestern wurden die ersten 45 "Lesetüten" in der Lobedeburgschule verteilt. Das Geschenk kam gut an, auch bei den Lehrern. "Wir merken in den höheren Klassen, wenn Kinder nicht früh genug mit dem Lesen begonnen haben. Der Wortschatz und die Ausdrucksweise sind dann nicht so gut entwickelt", sagt die Schulleiterin Barbara Wrede.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden alle Erstklässler in Jena beschenkt. "Ziel ist es, die Aktion zur Tradition zu machen", sagt Sabine Erfurth von der Ernst-Abbe-Bibliothek.