Presse - Details

 
09.12.2005

Weihnachtsmärkte in historischer Umgebung

von P. C. Ostthüringer Zeitung

Fleischbänke Neustadt und Burg Ranis
Neustadt/Ranis (OTZ/P.C.). Zwei Weihnachtsmärkte in mittelalterlichem Ambiente finden am Wochenende in den Neustädter Fleischbänken und im Innenhof der Burg Ranis statt.

Am Samstag und Sonntag um 15.30 Uhr lädt in Neustadt die Märchenfee zur Märchenstunde ein. Außerdem erfreut der Weihnachtsmann die kleinen Besucher des vom städtischen Kulturamt organisierten Marktes. Dieser öffnet an beiden Tagen um 13 Uhr und lädt am Samstag bis 19 und Sonntag bis 18 Uhr zum Verweilen ein. Für musikalische Unterhaltung sorgt am Samstag um 16 Uhr der Posaunenchor der Evangelischen Kirche, am Sonntag um 15 Uhr der Kindergarten Neunhofen und um 16 Uhr der Musizierkreis sowie die Kinderflötengruppe der Evangelischen Kirche. Die Heimatstube lädt ebenso ein wie das Stadtmuseum mit der Modelleisenbahnausstellung der AG Verkehrsgeschichte Schleiz. Auf dem Weihnachtsmarkt angeboten werden u.a. Bücher, Wurst und Backwaren, Bekleidung und Räuchermännchen.

Nur einen Tag, und zwar am Samstag von 10 bis 20 Uhr, dauert der Weihnachtsmarkt auf Burg Ranis. "Diese Variante haben wir im vergangenen Jahr ausprobiert und waren mit dem Zuspruch sehr zufrieden", sagte Katrin Wehrstädt vom Förderkreis Burg Ranis. Damals kamen rund 1700 zahlende Besucher. Auch dieses Jahr müssen die Erwachsenen einen Eintritt von einem Weihnachtstaler (gleich ein Euro) entrichten. Damit soll erreicht werden, dass die 25 Händler lediglich einen kleinen Obolus leisten müssen. Den Organisatoren ist sehr daran gelegen, dass auch zum Weihnachtsmarkt einige der Stammhändler kommen, die das Publikum beispielsweise von den Sonnenwendfesten kennt. Diese werden u.a. Fellwaren, den Raniser Ritterwein und Holzwaren anbieten. Neu ist dieses Mal ein Bäcker, der auf dem Markt frisches Brot bäckt, aber auch ein Stand mit Lauschaer Weihnachtskugeln. Die Versorgung übernehmen einheimische Gastronomen und Fleischer. Weihnachtsartikel angeboten werden außerdem im Shop in der Burgpforte, so Wehrstädt. Um 11 und 15 Uhr kommt der Weihnachtsmann in den Burghof. Weitere Programmhöhepunkte sind der Auftritt der Musikschule Fröhlich um 15.30 Uhr und die Trompetenklänge im Burghof um 18.30 Uhr. Um 11.30 und 17 Uhr wird im Foyer eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte vorgelesen, bei der Bilder per Beamer an die Wand projiziert werden. Veranstaltet wird der Weihnachtsmarkt von den Burgfreunden des Förderkreises Burg Ranis mit Unterstützung des Gewerbevereins Ranis, der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, dem Lesezeichen e.V. sowie der Stadt Ranis.