Presse - Details

 
28.09.2007

Von Goethe bis zur Grenzöffnung

von Barbara Glasser TLZ

Jena. (tlz) "Dieses Jahr wird der Lesemarathon besonders erfolgreich, denn die 13 ist eine Glückszahl", sagt Dr. Annette Kasper, die Chefin der Ernst-Abbe-Bücherei optimistisch. Und was die Organisatoren von Bücherei, Lesehallenverein und Lese-Zeichen e.V. da zusammengemixt haben, verspricht tatsächlich, eine Vielzahl von Literaturfreunden anzusprechen. Das geht schon los mit der Auftaktveranstaltung, bei der Sigrid Damm am 1. November mit ihrem Buch "Goethes letzte Reise" in den Berliner Saal des Steigenberger Esplanade kommt. Tags darauf liest Martin Stiebert aus Werner Bräunigs Roman "Rummelplatz", der bis auf wenige Auszüge in der DDR nicht erscheinen durfte. Ein weiterer Höhepunkt wird sicher der Abend mit Wladimir Kaminer, für den nicht umsonst am 4. November der Große Saal des Volkshauses reserviert wurde. Kaminer liest aus seinem neuen erfolgreichen Buch "Mein deutscher Schrebergarten".
Neben dem "Rummelplatz" gibt es auch andere Abende, die sich mit der DDR-Geschichte auseinandersetzen: Da kommt Udo Scheer mit seiner Jürgen-Fuchs-Biografie. Gerhard Haase-Hindenberg liest aus "Der Mann, der die Mauer öffnete" und erzählt dort, warum Oberstleutnant Harald Jäger den Befehl verweigerte, den Schlagbaum am Grenzübergang Bornholmer Straße öffnete und damit Weltgeschichte schrieb. Übrigens wird Harald Jäger, ehemaliger Oberstleutnant der Staatssicherheit, an diesem Abend mit in der Ernst-Abbe-Bücherei sein. Schließlich nimmt auch Jutta Hoffmann einen Part im Marathon auf und kommt am 9. November mit den Tagebüchern der Schriftstellerin Brigitte Reimann.

Insgesamt gibt es zum 13. Lesemarathon 13 Literaturabende. Dazu kommt eine Matinee im Umspannwerk der Imaginata am 11. November, bei der Pascal Mercier aus dem "Nachtzug nach Lissabon" liest.

"Neben dem Hotel Esplanade und der Imaginata haben wir auch das Café Wagner zu den Veranstaltungsorten hinzugenommen", sagt Annette Kasper. Dort gebe es einen Abend mit Frauenpoesie unter dem Titel "Frauen schweigen lauter" und die Buchvorstellung "Spannung.Leistung.Widerstand. Magnetbanduntergrund DDR 1979 - 1990".

i Die Karten für den 13. Lesemarathon vom 1. bis 14. November gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information und an der jeweiligen Abendkasse.