Presse - Details

 
19.06.2008

Vom guten, alten Märchen bis zu Science Fiction

von mko Ostthüringer Zeitung

Literatur für Kinder und Jugend auf der Burg

Ranis (OTZ/mko). Der Lese-Zeichen e. V., Hauptveranstalter der 11. Thüringer Literatur- und Autorentage auf Burg Ranis, hat sich bekanntlich u. a. dazu verpflichtet, bei Kindern und Jugendlichen Spaß und Freude an der Literatur zu wecken, den Nachwuchs zu befähigen, die Welt der Bücher zu entdecken. So gibt es während des heute beginnenden viertägigen Literaturfestivals auf der Burg freilich auch Angebote für den Lesenachwuchs. Diese konzentrieren sich auf den Samstag- und den Sonntagnachmittag.
Den Literatursamstag auf der Burg eröffnet um 14 Uhr das vielseitige Ensemble Theater fahrendes Volk aus Jena mit Puppentheater vom Lkw. Um 15 Uhr lädt der Kinderbuchautor Hubert Schirneck aus Weimar zu einer Lesung aus seinem Band "Theo und der Aufstand der Bücher" ein. Ab 15 Uhr gibt es Science Fiction mit der promovierten Physikerin und Schriftstellerin Heidrun Jänchen aus Jena.

Am Sonntag ab 14 Uhr und bis gegen 16.30 Uhr werden die kleinen Gäste von der Kinderbuchautorin Ingrid Annel eingesammelt, die spannende Geschichten zu verraten hat, und vom Zauberer Armin Tondera unterhalten. Zu fantasiereichen Ausflügen laden schließlich die Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth und Hansi von Märchenborn ein.

Gespannt darf man schon auf den 12. und 13. September sein. Da finden in Krölpa in der Regie des Lese-Zeichen e. V. und der Gemeinde erstmals Kinderliteraturtage statt. www.lesezeichen-ev.de