Presse - Details

 
03.05.2016

Thüringer Literatur- und Autorentage bieten mehr als 40 Lesungen

von Ulrike Merkel Ostthüringer Zeitung

Heute starten die Thüringer Literaturtage. Neben dem traditionellen Ranis-Wochenende im Juni präsentiert das größte flächendeckende ­Literaturfestival im Freistaat vielerorts Lesungen und Konzerte. Hier wichtige Veranstaltungen in Ostthüringen.

Dienstag, 3. Mai

  • Selim Özdogan liest aus „Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“. In seinem neuen Roman begibt sich der Autor mit seinem Protagonisten Krishna auf eine humorvolle Reise von Deutschland in die Türkei, auf der Suche nach seinen Wurzeln. 19.30 Uhr, Burg Ranis

Mittwoch, 4. Mai

  • Chaim Noll präsentiert seinen Band „Schlaflos in Tel Aviv“. Noll zog Anfang der 90er Jahre von Deutschland nach Israel und lebt heute in der Wüste Negev. „Schlaflos in Tel Aviv“ versammelt realistische und fantastische Erzählungen aus 25 Jahren. 19.30 Uhr, Villa Rosenthal Jena

Montag, 9. Mai

  • Elke Erb hat ihren Lyrikabend mit „Die Gunst des Augenblicks“ überschrieben. Die Berlinerin gehört zu den wichtigsten Dichtern der deutschen Gegenwart, erhielt unter anderem 2013 den Ernst-Jandl-Preis. 19.30 Uhr, Schillers Gartenhaus Jena

  • Thea Dorn stellt ihren Roman „Die Unglückseligen“ vor. In ihrer fantastischen Erzählung nimmt die Schriftstellerin und TV-Moderatorin den Leser mit in die Extreme moderner Biomedizin und zieht ihn zugleich in die Untiefen einer romantischen Seele. 19.30 Uhr, Volkshaus Jena, Raum 10

Freitag, 20. Mai

  • Dennis Gastmann , Autor und TV-Gesicht, öffnet seinen „Atlas der unentdeckten Länder“. 20.15 Uhr, Thalia Universitätsbuchhandlung Jena

Samstag, 28. Mai

  • André Schinkel , ehemaliger Stadtschreiber in Jena und Ranis, liest aus der Prosa-Sammlung „Das Licht auf der Mauer“. 19 Uhr, Kloster Mildenfurth, Wünschendorf

Dienstag, 31. Mai

  • Wenzel widmet sich in seinem Solokonzert „Viva la Poesía!“ lateinamerikanischer Musik, interpretiert sie in seiner ganz eigenen utopistisch-rebellischen Art. 19 Uhr, Vogtlandhalle Greiz, Studiobühne

Donnerstag, 2. Juni

  • Erzählerin Antje Horn gibt in diesem musikalisch-literarischen Programm „Nelson Mandelas Lieblingsmärchen und andere Geschichten aus Afrika“ zum Besten. 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Rudolstadt

Donnerstag, 9. Juni

  • Cosima Göpfert , Thüringer Künstlerin, zeigt in ihrer Ausstellung „The other side“ ihre mit Lachgas gefüllten Porzellangranaten sowie andere Objekte und Bilder. Vernissage: 18 Uhr, Burg Ranis

  • Boualem Sansal , Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2011, gilt als einer der wichtigsten Autoren der arabischen Welt. Im Gespräch mit Moderatorin Sandra Kegel (FAZ) gewährt er Einblicke in sein Schaffen. 20 Uhr, Burg Ranis

Freitag, 10. Juni

  • Zum 9. Raniser Poetry Slam treten sechs Wortakrobaten gegeneinander an. 19.30 Uhr, Gasthaus „Zur Schmiede“ Ranis

Samstag, 11. Juni

  • Saa Staniic erhielt für seinen Roman „Vor dem Fest“ den Preis der Leipziger Buchmesse. Im MDR-Figaro-Café stellt der bosnisch-deutsche Schriftsteller nun seinen aktuellen Geschichtenband „Fallensteller“ vor. 14.30 Uhr, Burg Ranis

  • José Oliver ist der diesjährige Autor der Reihe „Raniser Wortwelten“, die innerhalb der Thüringer Literaturtage einen Literaten in den Mittelpunkt mehrerer Veranstaltungen stellt. In seinem literarisch-musikalischen Nachmittag präsentiert der Schriftsteller seinen Prosaband „Fremdenzimmer“. 16 Uhr, Burg Ranis

  • Max Prosa ist in Ranis unplugged zu erleben. Der Berliner Singer/Songwriter, der von Clueso entdeckt wurde, wird gern mit dem jungen Bob Dylan verglichen. 20 Uhr, Burg Ranis

Sonntag, 12. Juni

  • Stephan Krawczyk , Liedermacher und Ex-Bürgerrechtler, gastiert mit dem Konzertprogramm „Mit allem Freimut ungehindert!“ 14 Uhr, Burg Ranis

  • Kinderprogramm mit Jarimo, dem Gaukler, und Hansi von Märchenborn. 15 Uhr, Burg Ranis

  • Thomas Gsella, früherer ­„Titanic“-Chef, erzählt in seinem unterhaltsamen Bühnenprogramm „Vom Flugzeug der Hölle ins Tretboot des Grauens“ bizarre Abenteuer aus Asien, Belgien und Unterfranken. 15.30 Uhr, Burg Ranis

  • Das Live-Hörstück „Einge-schloss-en“ nach Kafkas „Das Schloss“ entwickeln die Audio-Künstler Söhnke Sofar und Nils Lauterbach in einem zweiwöchigen Ranis-Aufenthalt. Unterstützt werden sie von Manuel Kressin, Schauspieler am Theater Altenburg-Gera. 17 Uhr, Burg Ranis

  • Katharina Thalbach , eine der beliebtesten Schauspielerinnen Deutschlands, liest „Die Analphabetin, die rechnen konnte“. Der Roman ist nach „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ Jonas Jonassons aktueller Weltbestseller. 19 Uhr, Burg Ranis

  • Public Viewing zur Fußball-EM: Deutschland gegen die Ukraine (Vorrundenspiel) 21 Uhr, Burg Ranis

Mittwoch, 15. Juni

  • Marion Brasch , Radiomoderatorin und Schriftstellerin, stellt ihren Roman „Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot“ vor. 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Neustadt an der Orla

Samstag, 18. Juni

  • Einen Meer- und Sprachnachmittag verspricht Autor Rolf-Bernhard Essig. Mit „Ein Meer ist eine See ist ein Ozean“ schrieb er ein viel gelobtes Buch über die Namen der Meere. 16 Uhr, Rittergut Knau

Mittwoch, 22. Juni

  • Gedichte über Thüringen vereint der Band „Thüringen im Licht“. Darunter finden sich auch Verse von Steffen Mensching, Harry Weghenkel und Moritz Gause, die die drei Autoren bei diesem Lyrikabend lesen werden. 19.30 Uhr, Schillerhaus Rudolstadt

Donnerstag, 23. Juni

  • Das Theaterstück „Der Fall Hodler – Krieg um ein Gemälde 1914-1919“ erzählt, warum die Uni Jena das Gemälde „Auszug der deutschen Studenten in den Freiheitskrieg von 1813“ von Ferdinand Hodler „verbrettern“ ließ. 18 Uhr, Aula Universität Jena

Freitag, 8. Juli

  • Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer gestaltet gemeinsam mit ihrer flämisch-holländischen Dichterkollegin Maud Vanhauwaert und dem Munka-Klangkollektiv den Abend „Lyrik ist Happening“. 20 Uhr, Kulturbahnhof Jena