Presse - Details

 
20.01.2017

Thüringer entdeckt China neu

Ostthüringer Zeitung

Ranis. Frank Quilitzsch, der auch für die OTZ schreibende Kulturjournalist und Schrift­steller aus Weimar, war zuletzt 2012 gemeinsam mit den Schauspielern Iris Berben und Thomas Thieme auf der Literaturburg Ranis zu erleben, um sein 2011 erschienenes Hörbuch "Dinge, die wir vermissen werden" vorzustellen. Anfang Februar kehrt er als Weltenbummler zurück – mit "Auf der Suche nach Wang Wei" (Drachenhaus Verlag Esslingen, 2016), einem literarischen Reisebericht über China.

Frank Quilitzsch berichtet am 2. Februar ab 19.30 Uhr auf Burg Ranis von seinem zweiten Aufenthalt in dem Land. Er sieht es nach gut 25 Jahren wieder. Schon kurz nach der Landung reiben sich die Erinnerungen an der bizarren chinesischen Gegenwart. Damals, 1989, war gerade der Studentenaufstand auf dem Platz des Himmlischen Friedens niedergeschlagen worden, die Gesellschaft wirkte gelähmt, und auf den Straßen fuhren fast nur Fahrräder. Jetzt boomt die Wirtschaft, es recken sich Wolkenkratzer in den Himmel und es verkehren Expresszüge zwischen Millionenstädten. Doch wie geht es den Menschen? Die Antworten gibt es in der abendfüllenden Veranstaltung des Vereines Lese-Zeichen.