Presse - Details

 
18.03.2010

Thüringer auf der Buchmesse in Leipzig

von Annerose Kirchner Ostthüringer Zeitung

Stammgast aus Rudolstadt ist die burgart-presse mit Jens Henkel. Jens Henkel, der seit 20 Jahren mit seinen bibliophilen Drucken die Buchkunstszene bereichert. Jüngste Neuerscheinung: das Werkverzeichnis der illustrierten Bücher des bekannten Leipziger Grafikers Egbert Herfurth. Ebenfalls immer präsent der Wartburg Verlag Weimar, der quartus-Verlag Bucha bei Jena, Bussert & Stadeler aus Jena und der Geraer Erhard Lemm Verlag. Erstmals seit Jahren stellt sich auch der neugegründete Greifenverlag Rudolstadt wieder in Leipzig vor.

 

Doch Thüringer Verleger machen auch in anderen Städten Furore wie der Jenaer Helge Pfannenschmidt mit seiner Edition Azur in Dresden. Bei ihm erscheint Lyrik von Thüringer Poeten wie Nancy Hünger und Jan Volker Röhnert. Ein Höhepunkt für die Thüringer ist die Vorstellung des 50. Palmbaum-Heftes mit Texten von 50 Autoren, die sie extra für diese Jubiläumsausgabe geschrieben haben.

 

Leipzig bietet aber auch während der Messetage ein lebendiges, innovatives Lesefest. Leipzig liest bietet über 2000 Veranstaltungen an rund 300 verschiedenen Orten mit 1500 Autoren, unter ihnen zahlreiche Thüringer.

Dieses Jahr scheint überhaupt das Thüringen-Jahr auf der Buchmesse zu sein, mit zahlreichen Neuerscheinungen von Thüringer Autoren, auch zu Thüringer Themen. Da ist Lutz Seiler, der aus Gera stammt und heute in Wilhelmshorst bei Berlin wohnt. Der Preisträger des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbes ist mit seinem Erzählband "Die Zeitwaage" für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert und in Leipzig ein gefragter Gesprächspartner. Ebenso gefragt ist Landolf Scherzer, der gerade im Aufbau Verlag den neuen Reportageband "Immer geradeaus. Zu Fuß durch Europas Osten" veröffentlicht hat.

 

Fast vier Jahre schrieb die Autorin dieser Zeilen an ihrem Band "Spurlos verschwunden. Dörfer in Thüringen Opfer des Uranabbaus". Das Buch ist nun pünktlich zur Buchmesse im Ch. Links Verlag erschienen. An die 30 Jahre und noch länger arbeitete der Weimarer Schriftsteller Wulf Kirsten an seiner Lyrikanthologie Beständig ist das leicht Verletzliche ein über 1000 Seiten starker Band, für dessen Erscheinen sich der Schweizer Verleger Egon Ammann stark gemacht hat und der den Höhepunkt und Abschluss seines letzten Buchprogramms bildet. Auf großes Leserinteresse werden auch Jan Schönfelder, der aus Neustadt/Orla stammt, und der Leipziger Rainer Erices mit ihrem Buch Willy Brandt in Erfurt stoßen (OTZ berichtete gestern). Erwartet wird auch der Lyriker Reiner Kunze, der aus seinem jüngsten Gedichtband Lindennacht liest und sich im Gespräch über die Bedeutung des an ihn verliehenen Thüringer Literaturpreises äußert.

 

 

Ob Sachbuchforum, Leseinsel, Bücherbus für Kinder, Blaues Sofa oder das Theaterhaus Schille und die Moritzbastei oder der Gutshof Stötteritz, die Fülle der Veranstaltungen ist beachtlich. Ein Besuch lohnt sich.

 

Lesungen Thüringer Autoren (Auswahl)

 

Donnerstag, 18. März:

 

11 Uhr: Lutz Seiler stellt sich mit den Nominierten des Preises der Leipziger Buchmesse vor/ Messegelände, Forum Halle 4, Stand D 113

 

 

11 Uhr: Annerose Kirchner liest aus Spurlos verschwunden/ Messegelände, Halle 5, Sachbuchforum, Stand E 600

 

11 Uhr: Unterwegs zu Luther, mit Heinz Stade und Harald Wenzel-Orf / Messegelände, Halle 3, Stand A 200

 

19 Uhr: Lyriknacht mit Edition Azur und Der Poetenladen, u. a. mit Nancy Hünger und Jan Volker Röhnert, Galerie Artae, Leipzig, Gohliser Str. 3

 

20 Uhr: 60 Jahre Suhrkamp, u. a. mit Lutz Seiler, Bibliotheca Albertina, Leipzig, Beethovenstr. 6

 

22 Uhr: Lange Leipziger Lesenacht mit Ron Winkler und  Clara Ehrenwerth, Moritzbastei

 

 

Freitag, 19. März

 

10.30 Uhr: Bücherbus für Kids mit Rainer Hohberg, Messegelände, Halle 2, F 301

11 Uhr: Jan SchönfelderRainer Erices präsentieren Willy Brandt in Erfurt, Messegelände, Sachbuchforum, Halle 5, Stand B 101

12 Uhr: Landolf Scherzer, Immer geradeaus, Messegelände, LVZ-Autoren-Arena, Halle 5, Stand A 100

 

 

15 Uhr: Wulf Kirsten im Gespräch über Beständig ist das leicht Verletzliche, Messegelände, Glashalle, Das blaue Sofa

17.30 Uhr: Jens-Fietje Dwars präsentiert das 50. Palmbaum-Heft, Messegelände, Sachbuchforum, Halle 5, Stand E 600

 

Sonnabend, 20. März

11 Uhr: Frühschoppen-Lesung Martin Stiebert und Thomas Kapielski, Galerie Artae, Leipzig, Gohliser Str. 3 

13.30 Uhr: Lutz Rathenow, Neues vom Eisbär aus Apolda, Marktgalerie, Markt 11-15

15 Uhr: Jens Henkel, Werkverzeichnis Egbert Herfurth, Messegelände, Leseinsel Kunst + Design, Halle 3, G 500

15 Uhr: Verena Zeltner, Gutshof Stötteritz

 

16.30 Uhr: Antje Babendererde, Gutshof Stötteritz

19 Uhr:Anne Gallinat,Gutshof Stötteritz

 

20 Uhr: Ursula und Siegfried Schütt, Gutshof Stötteritz

21 Uhr: Hubert Schirneck, Das Endspiel, Theaterhaus Schille, Stadtzentrum

 

Sonntag, 21. 3.

 

15 Uhr: Rainer Kunze Gespräch und Lesung

 

(Veranstaltungsort laut Messeprogramm)

 

www.otz.de/kultur