Presse - Details

 
29.03.2013

Thüringen fördert drei Schriftsteller mit Stipendien

von dapd TLZ

Erfurt. Aus 24 Bewerbern hat eine Fachjury drei Schriftsteller für das diesjährige Autorenstipendium des Thüringer Kultusministeriums ausgewählt. In den kommenden drei bis sechs Monaten werden sie nun mit monatlich 850 Euro bei ihrer Arbeit unterstützt, wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte.

Ressortchef Christoph Matschie (SPD) sagte, dass so jungen Schriftstellern und freischaffenden Autoren ermöglicht werde, sich auf ihr literarisches Schaffen zu konzentrieren. Wie es weiter hieß, erhält die 1985 geborene Romina Voigt aus Jena ein sechsmonatiges Stipendium für die Arbeit an ihrem Gedichtband "Aus dem Unterholz". Darin beschreibt sie die ländliche Welt Südthüringens. Voigt ist bereits Preisträgerin des "Jungen Literaturforums Hessen Thüringen". Fünf Monate lang wird zudem der 1962 in Weimar geborene Hubert Schirneck bei der Arbeit an seinem Kinderbuch "Der Archipel der Wunder" vom Land unterstützt. Ein dreimonatiges Stipendium erhält darüber hinaus der 1986 geborene Moritz Gause aus Jena. Er arbeitet derzeit an einem Zyklus von Landschaftsgedichten unter dem Titel "Fetzen einer Landkarte in Worten". Gause ist bereits mehrfach beim "Jungen Literaturforum Hessen Thüringen