Presse - Details

 
17.03.2007

Südflügel wird gestaltet

von Sandra Hoffmann Ostthüringer Zeitung

Bei der Sanierung kommen viele Firmen aus Thüringen zum Einsatz.

Baureferentin Petra HinreinerInnenausbau des Flügels der Burg Ranis wird vorbereitet - Rohbauarbeiten beendet
Von OTZ-Redakteurin Sandra Hoffmann Ranis. Der Südflügel der Burg Ranis ist derzeit eine einzige Baustelle. Und das wird er auch in den kommenden Monaten sein. Nachdem die gröbsten Rohbauarbeiten im Gebäude abgeschlossen sind, wird jetzt der Innenausbau vorbereitet. Fußbö- den-, Maler- und Stahl-Glas-Arbeiten hat die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten als Inhaberin der Burg ausgeschrieben.

Während der bisherigen Bauarbeiten im Südflügel wurden statische Maßnahmen am Tragwerk vorgenommen, Schwamm saniert und der Treppenaufgang mit Aufzug eingebaut. Die Unterböden sind eingezogen und zum großen Teil sind auch die Putzarbeiten ausgeführt. "Jetzt geht es an die Gestaltung", informierte Petra Hinreiner, Baureferentin der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Hinsichtlich der Farben oder der restauratorischen Details sei vieles abzustimmen. Im Treppenhaus ist ein Gewände, in einigen Räumen sind Sitznischen erhalten. Vom historischen Flair im Inneren des Südflügels ist allerdings viel durch den Trockenbau und die Brandschutzvorgaben, die der neuen Nutzung geschuldet sind, verloren gegangen.

In den Südflügel möchte im nächsten Jahr die Literaturakademie einziehen. Dafür entstehen hier derzeit ein Foyer, Seminar- und Übungsräume, Tagungssäle, Büros und Toiletten. Das ebenfalls im Südflügel befindliche Rote Zimmer wird unter Regie der Schlossverwaltung auch weiterhin anderen Interessenten zur Nutzung offen stehen. Im gegenüberliegenden Raum ist ein Lesecafé geplant.

In die Sanierung, die Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll, investiert die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten rund 3,6 Millionen Euro. Davon fließen 1,8 Millionen Euro aus dem europäischen Programm zur regionalen Entwicklung (EFRE).