Presse - Details

 
03.05.2011

Stimmen zum Lobe Bachs am 4. Mai in Thüringens größter Dorfkirche

Gothaer Internetzeitung

Mitten in Thüringen liegt die Wiege der Bach-Familie, die Ortschaft Wechmar. Grund genug am 4.5.2011 um 19.30 Uhr in der St. Viti Kirche in Wechmar Stimmen zum Lobe Bachs erklingen zu lassen. Im Rahmen der Thüringer Bachwochen veranstaltet der Jenaer Lese-Zeichen e.V. ein Lesekonzert aus der Reihe WortKlang.

Der Thüringer Publizist, Literaturkritiker und Schriftsteller Matthias Biskupek wird das Leben des jungen Bach, sowie dessen Thüringer Stationen beleuchten. Er liest aus Hohbergs Buch „Der Junge aus Eisenach“, sowie aus Stades Bach-Biografie „Der Junge Bach“
Den musikalischen Part übernimmt das Ensemble für alte Musik „la Moresca“
La Moresca das sind Claudia Hoffmann an der Barockvioline/irischen Harfe und Gerd Amelung am Cembalo.
Sie spielen Stücke von Johann Sebastian Bach und Johann Graf.

Die Reihe WortKlang – Lyrik im Konzert wird seit sechs Jahren vom Jenaer Lese-Zeichen e.V gemeinsam mit der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen und den  jeweiligen örtlichen Sparkassen veranstaltet. Die Reihe will Lyrik in Ihrer ganzen Bandbreite vorstellen und so eine gewisse Schwellenangst vor dem Gedicht abbauen.
Insofern freut sich der Lese-Zeichen e.V  besonders, mit den Thüringer Bachwochen gemeinsame Veranstaltungen ins Leben zu rufen, erhält doch der Wortklang durch die originalen Bachspielstätten eine besondere Aura.

Publiziert: 29. April 2011, 11.23 Uhr

www.gothaer-internetzeitung.de