Presse - Details

 
29.09.2005

Stimmen des Volkes

von Frank Quilitzsch TLZ

Weimar. (tlz/fqu) Die Strapazen haben sich gelohnt: Rund 800 Kilometer ist der Schriftsteller Landolf Scherzer an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze in Südthüringen gewandert, inklusive aller Abstecher in die Orte westlich und östlich des Kolonnenwegs. Auf 394 Seiten erzählt er von den Begegnungen mit den Bewohnern. Und fast 400 Leute sind zur Premiere seines Buches in Suhl gekommen. Heute stellt er den "Grenz-Gänger" in Weimar und am Montag in Ranis vor.

Scherzers Bestandsaufnahme nach 15 Jahren deutscher Einheit ist so widersprüchlich wie das Leben. Er sei froh, dass sich so viele Menschen in seinem Buch wiederfinden, meinte der Autor, aber er freue sich auch über jede kontroverse Meinung.

! Heute, 20 Uhr, Thalia-Buchhandlung in Weimar; Montag, 3. 10., 17 Uhr, Burg Ranis