Presse - Details

 
17.06.2002

Start mit Literatur und Musik im Burghof

von Marius Koity Ostthüringer Zeitung

Ranis (OTZ/M. K.). Fünf Programmhefte aus den Jahren 1998 bis 2002 hält Dr. Martin Straub vom Lese-Zeichen e. V. in der Hand. Sie stehen symbolisch für die Entwicklung der Thüringer Literatur- und Autorentage in Ranis, welche am vergangenen Freitag begannen und bis zum 23. Juni ihre fünfte Auflage erleben.

Für Dr. Straub und die Mitglieder des Fördervereins der Thüringer Schriftsteller gab es am ersten Tag allen Grund zur Freude. Hat doch die Literaturakademie Ranis im Verein Lese-Zeichen nicht nur ihren gewachsenen Anspruch als Veranstalter unter Beweis gestellt. Die Auftaktveranstaltung mit Jazz und Lyrik bescherte den Organisatoren einen neuen Rekord: 230 Besucher kamen auf den Burghof, um die Musik von Joe Sachse (Gitarre) und Ernst Bier (Schlagzeug) zu hören. Autoren des Abends waren Roza Domascyna, Günter Saalmann und Matthias Biskupek. Biskupek und Sachse stellten Stücke aus ihrer CD "3st" (Dreist) vor. Das Gesamtkunstwerk mit Sachses Schiefermusik und Biskupeks "Textsortiment" wurde künstlerisch von Maler Andreas Berner unterstützt.

Dr. Straub dankte in seiner Einleitung allen Förderern der Literaturtage, allen voran GGP Media. Erstmals unterstützen die Stadtwerke Jena-Pößneck die Veranstaltung. Sein Dank galt stellvertretend für die Stadt Ranis Bürgermeister Andreas Gliesing, dessen Arbeit für den Verein "weit über das Tagesgeschäft hinaus geht".

Seit Ende 1997 haben sich, so Dr. Straub, rund 200 Autoren in Ranis und Umgebung vorgestellt. Dazu tragen neben den Literaturtagen im Sommer die Lesungen jeweils am ersten Donnerstag eines Monats bei.