Presse - Details

 
16.08.2002

Stadt- und Burgführung mit Märchenstunde

von Held Ostthüringer Zeitung

Ranis (OTZ/Held). Ob er seinen berühmten Teppich ausbreitet, auf dem der Erfurter Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth gewöhnlich seine Erzählstunden abhält, weiß er noch nicht genau.

Fest steht, dass er morgen zur Eröffnung des Thüringer Märchen- und Sagenfestes auf der Burg Ranis eine Kostprobe seines Könnens gibt. Ab 19 Uhr lädt er zur abendlichen Märchenstunde in den Burghof ans Lagerfeuer ein. "Es wird sich viel um die Liebe drehen, romantische Märchen und Sagen passend für eine abendliche Lagerfeuerstimmung. Eben etwas um sich aus der Realität zu träumen", verriet Andreas vom Rothenbarth gestern vorab. Davor wird ab 16 Uhr eine etwas andere Stadt- und Burgführung angeboten, die hier und da auch von Märchenelementen durchzogen ist. "Wir freuen uns, dass wir dabei zum ersten Mal mit Bürgern von Ranis, der Schule und den Kindern zusammenarbeiten. Es werden einige Überraschungen auf die Gäste warten und ein Gewinnspiel gibt es obendrein", erzählt Katrin Wehrstedt von den Raniser Burgfreunden. Und auch das Geheimnis der sagenhaften Ilsenhöhle wird während der Führung gelüftet. Die Sage von der schönen Ilse, die vor langer Zeit die goldenen Schafe am Fuße der Burg Ranis hütete, gehört zu den schönsten in Thüringen. Um 18 Uhr serviert der Wirt ein deftiges Mahl und einen erfrischenden Schluck.