Presse - Details

 
25.02.2004

Solidarität und Lebenslust

von Frank Quilitzsch TLZ

Quintett liest für Fahrbibliothek

"Einer für alle - Alle für die Fahrbibliothek": Dieses Motto hat sich das neu gegründete Thüringer Literatur Quintett (TLQ) bei seinem ersten öffentlichen Auftritt aufs Banner geschrieben. Die fünf Autoren und Publizisten möchten in einer Zeit, da Lesen immer wichtiger wird, ein Zeichen gegen Kultur- und Bildungsabbau setzen und treten in Weimar ohne Honorar auf. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen in voller Höhe der Kreis- und Fahrbibliothek Weimarer Land zugute.

Von ehemals sechs Thüringer Fahrbibliotheken rollen nur noch vier. Demnächst wird eine weitere im Ilmkreis geschlossen. Dabei sind diese Büchermobile unverzichtbarer Bestandteil der Informationsversorgung der Bevölkerung in den überwiegend ländlichen Gebieten. Dies beweist die Fahrbibliothek Weimarer Land mit jährlich mehr als 60 000 Verleihungen.

Scherzers "Pakt" mit der Bauhaus-Uni

Bücher sollen weiterhin rollen - dafür will das TLQ in Weimar möglichst viele Mitstreiter und Unterstützer gewinnen, dafür gehen die fünf Akteure unkonventionelle Wege. Zur Premiere wird ausschließlich aus noch nicht in Buchform veröffentlichten Manuskripten vorgetragen.

Matthias Biskupek (Rudolstadt) liest aus seinem gerade vollendeten Thüringer Theaterroman "Eine moralische Anstalt". Hans-Jürgen Döring (Worbis) bringt Gedichte und Liedtexte aus 30 Jahren zu Gehör. Frank Quilitzsch (Ulla bei Weimar) hat seine Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Alltagsgegenstände um neue Liebeserklärungen erweitert. Landolf Scherzer (Dietzhausen) stellt ein Kapitel aus seinem noch nicht abgeschlossenen Reportagebuch "Der Pakt" über die Wende und die Umbrüche an der Weimarer Hochschule für Architektur und Bauwesen, der heutigen Bauhaus-Universität, vor. Die Veranstaltung wird von dem Literaturwissenschaftler und Kulturmanager Martin Straub (Jena) moderiert und mit Anekdoten gewürzt.

Lebenslust und Solidarität sind Trumpf: Die Quintett-Akteure werden nicht nur lesen, sondern auch für ihr Publikum backen - und vielleicht sogar singen. Also: Je mehr Leute, desto größer die Kuchen, desto länger rollen die Bücher!

! Donnerstag, 20 Uhr, Thalia-Buchhandlung Weimar, Schillerstraße 5a