Presse - Details

 
05.02.2003

So ein altes Buch?

von Rita Specht TLZ

Jena im Jahr der Bibel- für den Verein Lese-Zeichen eine Herausforderung. Rita Specht fragte Vereins-Geschäftsführer Martin Straub:

Die ersten Schriften des Alten Testaments ordnet man dem 8. bis 2. Jahrhundert vor Christus zu. Luthers deutsche Bibel erschien - dank Gutenbergs Druckerfindung -1534. Was sagt uns denn heute ein so altes Buch in unserer schnelllebigen Welt?

Es birgt Menschheitserfahrungen, die es wert sind, wieder einmal genauer betrachtet zu werden.

In welcher Form will der Verein Lese-Zeichen das Buch der Bücher Bürgern nahe bringen?
Wir haben uns mit der evangelischen Erwachsenenbildung zusammengetan und bieten an vier Nachmittagen im Haus auf der Mauer Erlebnisse mit der eindrucksvollen Schrift an.

Was ist inhaltlich geplant?

Wir wollen einerseits wichtige Lebenskapitel der Bibel in Vorträgen erörtern und sie andererseits in der Übersetzung von Martin Luther durch Martin Stiebert aus Jena zu Gehör bringen.

Worauf darf sich der Bibelfreund oder der, der lernen möchte, freuen?

Auf Prof. Marie-Elisabeth Lüdde aus Weimar. Sie spricht am 19. Februar über das Paar der Paare - uber Adam und Eva, das Bild vom Menschen.

Die Kamelle von der Vertreibung aus dem Paradies?

Nein. In einem ungefahr 3000 Jahre alten Text wird von diesem Urpaar berichtet. Der Text wurde vielfach interpretiert und bis zur Unkenntlichkeit übermalt. Es lohnt sich, die Geschichte von Adam und Eva in ihrem alttestamentlichen Bestand und ihrer Auslegetradition genauer zu betrachten und den spannenden Prozess ihres anhaltenden Einflusses wahrzunehmen.

Was ist Ihr spezielles Bibel- Thema?

Vater und Söhne, die Opferung Isaaks und Franz Fühmanns Auseinandersetzung in seiner Erzahlung ?Erzvater und Satan". Darüber will ich am 12. März sprechen. In Vater und Söhne II am 2. April dreht sich bei Eckhard Schack aus Jena alles um die biblischen Geschichten um Jakob. Die Reihe wird von Klaus Stiebert aus Dresden am 7. Mai beschlossen. Er widmet sich dem Buch Hiob.