Presse - Details

 
19.09.2006

Sechs Lyriker in der Lesenacht

Thüringer Allgemeine

WEIMAR. Im Atrium des Musikgymnasiums Belvedere beginnt morgen um 18 Uhr die fünfte Mitteldeutsche Lyriknacht. Die diesjährige Weimar-Preisträgerin Gisela Kraft wird wie in den vergangenen Jahren die Moderation übernehmen. Lesen werden Dieter Mucke, Lutz Seiler, Thomas Rosenlöcher, Marius Koity, Uljana Wolf und Dirk Rose. Die Namen sagen es, da hat sich eine hochkarätige mit vielen Preisen bedachte Gesellschaft zusammengefunden. Man denke nur an den Sachsen Thomas Rosenlöcher oder an den in Gera gebürtigen, heute in Wilhelmshorst lebenden Lutz Seiler. Die Jüngste im Bunde ist Uljana Wolf. Die Siebenundzwanzigjährige erhielt in diesem Jahr für ihren Debütband "kochanie, ich habe Brot gekauft" den Peter-Huchel-Preis und den Dresdner Lyrikpreis. Vor zehn Jahren übrigens gewann sie den Thüringer Schreibwettbewerb "Weg gehen-Wiederkommen", den der Verein Lese-Zeichen veranstaltete. Interessant dürfte der Abend aber auch aus einem anderen Grunde werden, denn es kommen völlig unterschiedliche Generationen und Schreiberfahrungen zusammen.