Presse - Details

 
04.11.2004

'Schreibschule' fördert und fordert junge Autoren

von mko Ostthüringer Zeitung

Besondere AG an der Regelschule in Ranis

Ranis (OTZ/mko). Die Schüler-AG an der Regelschule in Ranis, die derzeit von der Kinder- und Jugendbuchautorin Verena Zeltner betreut wird, dürfte eine der kleinsten in der Region sein, sie ist aber eine besondere. Die kleine Gruppe firmiert nämlich als "Schreibschule", denn die drei Mitglieder dieser AG schreiben Geschichten. Mit Verena Zeltner haben die Siebent- und Achtklässlern einen Profi zur Seite, der sie fördert und fordert.

Mit ihren Geschichten wagen sich Therese Heyne, Caroline Neuber und Norman Leich an die kleine Öffentlichkeit der AG. Vampire, Tiere oder der Wald sind u. a. die Themen der Schüler. Verena Zeltner diskutiert die vorgelegten Texte mit den jungen Autoren und gibt ihnen Tipps, wie sie den Stoff besser zur Geltung bringen könnten. Gearbeitet wird am Aufbau der Kurzprosa und auch an der Sprache.

In der jüngsten Sitzung der Schreibschule - OTZ war eine Weile zu Gast - stellte Verena Zeltner mit großer Freude Fortschritte in den Arbeiten der Schüler fest. Erörtert wurde u. a. eine in der Zeit nach dem I. Weltkrieg spielende Geschichte von Therese Heyne und es fiel sofort auf, dass die Schülerin nicht nur phantasiereich ihren Gedanken freien Lauf ließ, sondern auch gründlich recherchiert hatte.

Die Schüler hoffen, dass sich die Schülerzeitung für ihre Geschichten interessiert. Und Verena Zeltner will ihnen Ausschreibungen von Schüler-Literaturwettbewerben raussuchen.