Presse - Details

 
08.04.2004

Russen kehren zurück

von Frank Quilitzsch TLZ

Weimar. (tlz) Große Namen, starke Partner, darunter die TLZ, und Beibehaltung der Tradition - das Weimarer Bücherfest präsentiert sich in diesem Jahr vom 23. April bis 10. Mai mit klarerem Profil. Sein Thema lautet "Lesarten Russland" und trägt der kulturellen Leitfigur Maria Pawlowna Rechung, die vor 200 Jahren Einzug in die Klassikerstadt hielt. So wie einst die Großfürstin mit ihren Kontakten nach Russland für frischen Wind in Weimar sorgte, sollen russische Autoren mit ihren Büchern die Region wieder beleben, wünscht sich Stadtkulturdirektor Felix Leibrock.

Dafür bürgen weltbekannte Autoren wie der Kirgise Tschingis Aitmatow, der am 7. Mai in die Weimarhalle kommt, oder der unverwüstliche Jewgeni Jewtuschenko, der am 10. Mai im "mon ami" zur Lyrik-Performance antritt. Die jüngere Schriftstellergeneration ist mit Polina Daschkowa vertreten, deren in Millionenauflagen verbreitete Kriminalromane die sozialen Konflikte vor, während und nach der Perestroika widerspiegeln (24. April).

Einige der rund 20 Veranstaltungen fallen aus dem Lese-Rahmen, etwa die des "Sternenverkäufers" Alexander Kostinskij, der jüdische Poesie mit Klezmer-Musik verbindet, oder die "Russa Nova" Natalia Hantke, die unter dem Motto "Deutschland sucht seine Gagarin-Büsten" russische Geschichten aus Berlin vorträgt.

Der Drehbuchautor Albrecht Börner und der Historiker und TLZ-Kolumnist Detlef Jena nähern sich in ihren Lesungen der historischen Pawlowna an, während Wolfgang Leonhardt, von der TLZ moderiert, über die Situation im heutigen Russland spricht (30. April). Sieben Literaturfilme sowie viele Kinder- und Familienveranstaltungen gehören zum Programm.

Erstmals steht die Lesereihe unter Leitung des Kulturamts und wird von der Stadtbücherei und der Thalia-Buchhandlung unterstützt. Dank einer Förderung durch die Sparkassenstiftung Weimar - Weimarer Land (10 000 Euro) und der TLZ als Mitveranstalter könnte sich das Weimarer Bücherfest neben den Thüringer Literatur- und Autorentagen, dem Jenaer Lesemarathon und der Erfurter Herbstlese als viertes großes Literaturfestival etablieren. Die TLZ brachte DNT und Bauhaus-Unibibliothek gleich für 2005 mit ins Boot.

! Kartenvorverkauf unter Tel. (03643) 745 745