Presse - Details

 
15.03.2005

Ron Winkler - Leonce- und Lena-Preisträger 2005

der frisch gekürte Leonce-und-Lena-Preisträger 2005 Ron Winkler steht am am Samstag, 19.3., ab 11.00 Uhr
gerne für Gesprächswünsche, Interviews und Lesungen am
kookbooks-Messestand in Leipzig - Halle 4 C206 - zur Verfügung. Ron Winklers Lyrikdebüt "vereinzelt Passanten" erschien 2004 bei kookbooks.

Aus der Begründung der Darmstädter Jury: "Der Leonce-und-Lena-Preis 2005 geht an Ron Winkler. Geschult an der Tradition der deutschen Naturlyrik von der Romantik bis zur Naturmagischen Dichtung gelingt es ihm, das Naturgedicht ein weiteres Mal zu aktualisieren und als Referenz eines
modernen Lebensgefühls nutzbar zu machen. Dabei sind die Analogien, von einer Landschaft auf einen Text und von einem Text auf eine Landschaft zu schließen, noch einmal unterbrochen von einem in Natur gestelltem Subjekt, das als meinungskompetente Person ebenso inszeniert wird wie als Rede- und Denkfigur. Beide Konfigurationen sind gekennzeichnet von Ironie und Selbstironie, Spiel und Komik sowie immer auch von existenzieller Ernsthaftigkeit. Denn: 'Das Hinterland [ist] eine typische Amokfläche.'."

Ron Winkler, geboren 1973, lebt in Berlin und Jena. Seit 1997 Herausgeber der Literaturzeitschrift »intendenzen«. Literarische und literaturwissenschaftliche Veröffentlichungen, zuletzt erschienen 2002 die Einzelbände »ins denkmal gesetzt«, parasitenpresse, und »Morphosen. Texte«, edition sisyphos, sowie 2003 Gedichte in der Anthologie »Lyrik von JETZT«,
DuMont 2003. »vereinzelt Passanten« ist sein erster Gedichtband.
Ron Winkler erhält den mit 8.000 Euro dotierten Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt 2005. Die Monate April bis Juni 2005 verbringt er als Stipendiat des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Kloster Cismar.