Presse - Details

 
29.08.2008

Reiseabenteuer ohne Traktor

von Annerose Kirchner Ostthüringer Zeitung

Landolf Scherzer aus Osteuropa zurück

Von Annerose Kirchner Seit ein paar Tagen ist der Schriftsteller Landolf Scherzer wieder in seiner Heimat.
Ursprünglich wollte er zur Zeit mit einem Kumpel, einem 50 Jahre alten Deutz-Traktor und Wohnwagen 5000 Kilometer durch Osteuropa ziehen. Doch es kam anders. Der Traktor-Fahrer stieg aus dem Projekt aus und Scherzer musste improvisieren.

Er packte sich 15 kg Reisegepäck auf den Rücken und wanderte los: Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Ungarn. "Es war das Unglück, das mir Glück gebracht hat , meint der 67-Jährige rückblickend. Es ist nicht das erste Unternehmen dieser Art. Für sein Buch "Der Grenz-Gänger wanderte er ein Jahr entlang der ehemaligen Grenze zwischen Thüringen, Bayern und Hessen und bewältigte 440 Kilometer.

"Ich habe von 5000 km nur knapp 500 geschafft. In sengender Hitze führte mein Weg durch die ungarische Tiefebene. Dort triffst du keine Touristen. Ich bin meistens durch Mais- und Sonnenblumenfelder gelaufen. Das Schwierigste sei gewesen, jeden Tag an einem unbekannten Ort einen Schlafplatz zu finden. Und das ohne große Sprachkenntnisse. "Wer nimmt schon einen auf, der herumstammelt. Ich habe viel Gastfreundschaft erlebt, besonders unter den einfachen Leuten. Er hat in Kirchenvorhöfen übernachtet, in verlassenen Weinkellern, bei Zigeunern und unterm freien Himmel. Körperlich hat er die Tour gut überstanden, viel größer war bei ihm die mentale Belastung, nicht vor dem geplanten Ziel im südungarischen Harkány aufzugeben.

Mit dem Traktor wäre es eine andere Reise geworden, ist sich Scherzer sicher. "Ich habe zu Fuß eine viel höhere Erlebnisebene erreicht. Ich hatte mein Diktiergerät immer in der Hand und habe darauf ständig gesprochen. Dabei musste ich aufpassen, dass mich die Hunde nicht beißen oder Autos umfahren. Er schreibt bereits an seinem Erlebnisbericht. Dieser wird vor allem erzählen, wie die Menschen im durchwanderten südosteuropäischen Grenzgebiet 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs leben.

Am 13. September wird Landolf Scherzer in Suhl, im Rahmen des Kulturfestivals "Provinzschrei , über seinen Reise ohne Traktor erzählen.