Presse - Details

 
15.07.2006

Reise durch Thüringen: Fabuladrama

von Dorothea Weigel TLZ

Großes Erstaunen, sagenhafte Aufmerksamkeit und wahrhaftige Neugier erregen die beiden Erzählerinnen des Ehrzähltheaters "Fabuladrama" auf ihrer vierzehntägigen Märchenreise durch ganz Thüringen. Von Ranis, wo die Reise am 6. Juli im Kinderheim begann, bis nach Weißensee, wo am 18. Juli in der Traumzauberbaumschule die letzte Märchenstunde stattfinden wird, wandern Sabine Kolbe und Kerstin Otto von Ort zu Ort und laden die Kinder ein, sich zuhörend auf eine spannende Reise voller Gefahren und Abenteuer durch ganz Europa zu begeben.
Sie folgen den Spuren der Autorin und Märchenerzählerin Lisa Tetzner, die 1918 eine ebensolche Reise unternommen hat. Neben den 12 geplanten Erzählstunden für Kinder finden auch drei feste Verantstaltungen für Erwachsene und Kinder statt. Auf der Wanderung kommen die Preisträgerin des Thüringer Märchen- und Sagenpreises "Ludwig Bechstein", Sabine Kolbe, und Kerstin Otto, die der wandernden Tradition des Märchenerzählens schon seit drei Jahren auf der Spur ist, mit vielen Menschen ins Gespräch und empfinden dieses Erlebnis wie ein Stück Zeitreise, da die beiden Berlinerinnen dem Großstadtrummel entweichen können und somit in eine ganz andere Beziehung zu sich selbst kommen.

Natürlich drückt manchmal der Rucksack etwas, doch das lohnt sich. Die Kinder in den Grundschulen der ersten bis zur vierten Klasse sind ganz Ohr, wenn die beiden Frauen anfangen zu erzählen. Eine Lehrerin meinte einmal, so ruhig und aufmerksam erlebe sie ihre Schüler nur selten.

Großzügig gefördert werden die beiden Mitglieder des Erzähltheaters "Fabuladrama" von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und den örtlichen Sparkassen sowie unterstützt vom Bödeckerkreis e.V. und Lese-Zeichen e.V.

! Weitere Veranstaltungen: 17. Juli, 10 Uhr, Talschule Jena (Ziegenhainer Straße 52); 18. Juli, 8.30 Uhr, Traumzauberbaumschule Weißensee