Presse - Details

 
13.04.2006

Reiner Kunze kommt - Lyrik im Konzert

von red Freies Wort

Die Dichter Reiner Kunze und Daniela Danz sind am Mittwoch, dem 26. April, in der Stadtbücherei Suhl zu Gast. Sie werden von Schülern der Städtischen Musikschule begleitet.
SUHL ? Veranstaltet wird dieses Lese-Konzert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Zusammenarbeit mit der Rhön-Rennsteig-Sparkasse, der Stadtbücherei Suhl und dem Jenaer Lese-Zeichen e.V.

Mit ?WortKlang ? Lyrik im Konzert? ist nicht nur dieser Abend überschrieben, sondern eine ganze Veranstaltungsreihe, die in sieben Thüringer Städten stattfindet. Wie schon beim Auftakt in Eisenach wird auch in Suhl deutlich, worum es den Veranstaltern geht. Mit namhaften deutschen Lyrikerinnen und Lyrikern treten zugleich vielversprechende Nachwuchstalente aus Thüringen auf. Musik verleiht den Veranstaltungen eine besondere Note.

Der Sprachhüter

Büchner-Preisträger Reiner Kunze gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Poeten. Er ist ein Meister des Wortklangs. Seine vielstimmigen Gedichte zeigen, wie einer der Aura des Wortes vertrauend, seinen ganz eigenen Blick auf die Welt wirft. Man lese seinen Band ?ein tag auf dieser erde?. Mehr noch, Reiner Kunze, dessen Werk in dreißig Sprachen übersetzt vorliegt, ist zugleich ein Sprachhüter und Wortbewahrer. Ihm zu zuhören ist ein Genuss, weil man spürt, wie bei ihm Leben und Schreiben zusammenklingen.

Ihm zur Seite steht Daniela Danz. Eigentlich ist bei ihr die Bezeichnung ?Nachwuchs§ fehl am Platz. Sie hat zahlreiche Preise erhalten und gehört in diesem Jahr zu den Finalisten des Lyrikfestivals Meran. Der Wallstein-Verlag wird im Herbst ihren ersten Roman herausbringen. Daniela Danz' Gedichte sind von einer erstaunlichen Prägnanz. Sie sind zart und widerständig in einem. Wie Reiner Kunze zieht sie mit ihrem Vortrag die Zuhörer in ihren Bann.

Gegen Schwellenangst

Die Veranstalter der Reihe ?WortKlang? sind sich wohl bewusst, dass die Lyrik immer wieder im Ruf des schwer Entschlüsselbaren, ja Elitären steht und dass ihr gegenüber eine gewisse Schwellenangst besteht. Diese Abende vermitteln dem Publikum einen ganz anderen Eindruck. Sie wollen darüber hinaus die Lust auf Lesen wecken und einen bedachten Umgang mit Sprache fördern. (red)

26. April, 19.30 Uhr Stadtbücherei, Karten zu 5 Euro; ermäßigt 3 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Rhön-Rennsteig-Sparkasse, Hauptfiliale Suhl, Steinweg und in der Stadtbücherei Suhl