Presse - Details

 
18.09.2014

Raniser Schüler bringen Farbe ins Spiel

von Mario Keim Ostthüringer Zeitung

Kinder der Grundschule Ranis führten das Musical "Das Dings" auf, hier die Eröffnungsszene mit Kim Krause (r.) als Bär und Vanessa Starke als Schweinchen. Foto: Mario Keim

Musical "Das Dings" kommt auf der Raniser Burg zur Aufführung. 150 interessierte Besucher.

Ranis. Farbe ins Spiel mit einem blauen Stuhl brachten am Sonntag die Mädchen und Jungen aus der Raniser Grundschule, die zur Eröffnung des Thüringer Märchen- und Sagenfestes das lustige Musical "Das Dings" aufführten.

Die 150 Besucher in der voll besetzten Breitenbuchhalle sparten nicht mit Beifall und hatten ihren Spaß beim Spiel der Kinder aus der Grundschule. Dabei waren es nur die Großen, die das Stück schon einmal aufführen konnten.

Das Dings ist ein Musical, das von Kindern ab acht Jahren bis zur 6. Klasse gespielt werden kann. Zur Geschichte: Auf der Bühne stehen ein blauer Stuhl und um ihn herum verschiedene Tiere. "Was ist das?" fragt das Schwein seinen Kollegen Bär. "Bei allen Bienen, keine Ahnung!" meint der Bär. Das Schwein vermutet hinter dem rätselhaften Dings ein Tier, denn "alles, was vier Füße hat, ist ein Tier". Auch eine verträumte Kuh, eine Rennfahrer-Maus und ein musikalischer Hase stellen ihre Theorien zum Dings auf und probieren letztlich wunderliche Dinge aus. Erst als Kinder die Bühne betreten, kommt Licht ins Dunkel. Sie wissen jetzt, dass das Dings ein Stuhl ist, doch bei allen Bienen - was macht man mit einem Stuhl?

Das Stück von Judith Heusch und Tobias Schwab ist in der Reihe "Theater für die Schule" für Kinder entwickelt worden. Geprobt hatten die jungen Akteure der Kulturgruppe im Rahmen ihrer AG-Tätigkeit etwa ein halbes Jahr. Für die Schuleinführung und das Programm zu Weihnachten werden die regulären Proben an einzelnen Stücken auch schon einmal unterbrochen, sagte Musiklehrerin Eva-Maria Krauße, die die Kinder gemeinsam mit Hortleiterin Dorothea Bitterbier betreut. Auch zur Zudelsdorfer Kirmes und anderen feierlichen Anlässen waren die Mädchen und Jungen der Arbeitsgemeinschaft aus der Raniser Grundschule schon mit ihren Programmen zu erleben.

"Das Musical war sehr gut. Die Kinder haben mit großer Lust und Liebe agiert. Ihre Vorstellung hat die Besucher sehr angesprochen", sagte Christine Hansmann vom Veranstalter Lese-Zeichen e.V. Die Mitarbeiterin des gastgebenden Vereins hatte das abwechslungsreiche Programm zur Eröffnung des Thüringer Mädchen- und Sagenfestes zusammen gestellt und die Besucher am Sonnabend und am Sonntag begleitet.

Das Musical "Das Dings" ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Ratespiel, das es für verschiedene Altersgruppen gibt.

Für Akteure und die 150 aufmerksamen Besucher war die Aufführung des fröhlichen Musicals eine große Freude. Das Spiel lockte, wie schon die Vorführung der Theatergruppe "Butterblümchen" aus dem Mehrgenerationenhaus Pößneck mit dem Stück "König Kaktus", am Wochenende zusätzlich einheimische Besucher auf die Literatur- und Kunstburg nach Ranis.

"Farbe im Märchen" lautet das Motto des diesjährigen Märchen- und Sagenfestes, das traditionell zum Tag des offenen Denkmals in Ranis eröffnet wird. Farbe war auch das Motto des Denkmaltages am Sonntag.