Presse - Details

 
22.03.2011

Ranis sucht neuen Stadtschreiber

Ostthüringer Zeitung

Die Stadt Ranis schreibt zum 12. Mal mit Unterstützung des Verbandes Deutscher Schriftsteller, Landesverband Thüringen, eine Stadtschreiberstelle für Autoren aus.

Die Stelle ist im weitesten Sinne dem Nachwuchs gewidmet. Im Zeitraum vom 1. September 2011 bis zum 1. Juli 2012 erhält der Autor bis zu 100 Tage freie Unterkunft und ein Stipendium in Höhe von 1500 Euro. Das Stipendium wird von der Kreissparkasse Saale-Orla gestiftet. Der Autor sollte in dieser Zeit ein Werk schaffen, das einen Bezug zur Stadt Ranis oder dem Thüringer Umland erkennen lässt. Im Ergebnis wird diese literarische Arbeit gedruckt und in einer Lesung auf Burg Ranis 2012 veröffentlicht. Die Ablieferung des Manuskriptes erfolgt bis 30. Mai 2012. Die Drucklegung wird vom Autor und Lese-Zeichen e.V. gemeinsam koordiniert und sollte einen Umfang von 200 Druckseiten nicht überschreiten.

Mit Antritt der Stelle wird die erste Hälfte des Stipendiums ausgezahlt. Nach Abgabe des Manuskripts erhält der Autor die zweite Rate. Die Rechte verbleiben beim Autor. Der Stadtschreiber oder die Stadtschreiberin beteiligen sich in dieser Zeit mit mindestens drei Veranstaltungen am literarischen Leben der Stadt. Darüber hinaus wird es drei honorierte Lesungen in der Region geben. Autoren, die an dieser Stadtschreiberstelle interessiert sind, schicken bis zum 30. Mai einen Lebenslauf, eine Liste bisheriger Veröffentlichungen und eine unveröffentlichte Textprobe mit höchstens 20 Seiten an:

Lese-Zeichen e.V., Carl-Zeiss-Platz 15, 07743 Jena , Tel.: (03641) 49 39 00