Presse - Details

 
22.06.2013

Plädoyer für Erhalt der Sprichwörter

von Petra Steps Freie Presse

MILDENFURTH - Die neue Literatur- reihe "Sind im Garten - Literatur im Grünen" ist gestartet. Bei der jüngs- ten Veranstaltung war Rolf-Bern- hard Essig im Kloster Mildenfurth, nahe der Wiege des Vogtlandes bei Weida, zu Gast. Die altehrwürdigen Klosterruinen sind in einem der 24 Kurzkrimis verankert, die in der Vogtland-Anthologie "Gauner, Geigen, Griegeniffte" enthalten sind. Die Kulisse des malerisch wirkenden Klostergartens mit der Handschrift des Künstlerehepaars Volkmar Kühn und Marita Kühn- Leihbecher bietet sich jedoch nicht nur für kriminelle Fantasien an. Sie war auch ein perfekter Platz für eine vergnügliche Lektion in Sachen Sprichwörter und ihre Bedeutung, die der Autor mit der Lesung aus dem Buch "Da wird der Hund in der Pfanne verrückt" verband.

Der Autor, Literaturkritiker, Do-zent und Moderator Essig erwies sich dabei als profunder Kenner der Sprichwort-Szene. Er blieb dem Publikum keine Antwort zu den vielen zugerufenen Redewendungen und Sprichwörtern schuldig. Dabei nannte er sprachliche Wurzeln, Herkunft oder verschiedene Varianten direkt beim Namen und überraschte mit Wortspielen, die von einem auf das nächste geflügelte Wort hin führten. "Sie können sich denken, wie meine Frau leidet, wenn sie den ganzen Tag diese Wortspiele anhören muss", erklärte er den Gästen. Er gab ihnen mit auf den Weg, für die Erhaltung der Sprichwörter in der deutschen Sprache zu sorgen. Am Ende folgten ausländische Sprichwörter wie "Ein Häuptling singt im- mer schön" (Afrika), "Das Herz ist ein halber Prophet" (Jüdisch) oder "Lebe nahe bei der Küche und fern vom Chef" (Ukraine) sowie ein Ver- such der Erklärung. In der Reihe "Sind im Garten" liest am 14. Juli um 16 Uhr Thomas Kastura aus "Tatort Garten" im Pfarr- garten Triptis. Der Bamberger hat zur Vogtland-Anthologie einen Kurzkrimi im Western-Stil beige- steuert, der nahe der Grenze zu Sachsen im bayrischen Vogtland spielt. Bereits seit Donnerstag läuft ein großes Literaturfest auf der Litera- tur- und Kunstburg Ranis, das genau wie die Garten-Reihe vom Verein Le- se-Zeichen organisiert wird. Zu den Literatur- und Autorentagen finden verschiedene Veranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slam, literarischer Gottesdienst, das MDR-Lese-Café oder Begegnungen mit dem Raniser Stadtschreiber statt. Gäste sind Au- toren und Künstler wie Else Buschheuer, Irina Liebmann, Max (Dieter) Moor, Roger Willemsen, Nadja Rümelin, die Preisträger des MDR-Literaturwettbewerbs und viele andere.