Presse - Details

 
27.02.2009

Phantasievolle Geschichten und Musik

von mko Ostthüringer Zeitung

Phantasievolle Geschichten und Musik
Frank Fröhlich
Frank Fröhlich
Von Kerstin Hensel und Frank Fröhlich
Ranis (OTZ/mko). Nach knapp fünf Jahren ist Kerstin Hensel am 5. März ab 19.30 Uhr wieder mit ihren skurillen Erzgebirgsgeschichten aus ihrem Band "Im Spinnhaus" in einer monatlichen Lesung auf Burg Ranis zu erleben. Dieses Mal kommt sie in Begleitung des Gitarristen Frank Fröhlich, der zu ausgewählten Hensel-Texten Musikstücke komponiert hat, die im vergangenen Herbst im gemeinsamen Hörbuch "Im Spinnhaus - Eine musikalische Erzählung veröffentlicht wurden.

"Der bekannte Akustikgitarrist aus Dresden ist musikalischer Begleiter bei zahlreichen Hörbuchproduktionen", teilt der veranstaltende Lese-Zeichen e. V. mit. "Mit seinen phantasievollen Eigenkompositionen ist er mehr als nur Begleiter der Lesung", wirbt Anke Scheller, Projektleiterin auf der Literatur- und Kunstburg Ranis, für das Lesekonzert. Der international konzertierende Fröhlich, Jahrgang 1964, hat im Laufe der Zeit auch mit dem Pößnecker Pantomimen Gerrit Junghans alias Clown Gerrit zusammengearbeitet.

Die meisten der insgesamt 33 Spinnhaus-Episoden Hensels, Jahrgang 1961, sind verstörende Geschichten, bei denen man oft nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll. Knorrige, aber auch verletzliche Menschen, Frauen und Männer, deren Leben von Kriegen, vom Alkohol oder von der DDR gezeichnet ist, versuchen, mit sich selbst und mit ihrem Umfeld klar zu kommen. Stark sind nicht nur die einzelnen Stoffe in dem etwas anderen Heimatroman, sondern auch die Sprache, von dem er mit lebt.