Presse - Details

 
06.12.2012

Orlaregion hat begeisterungsfähiges Publikum

von Mario Keim Ostthüringer Zeitung

Foto: Charlotte Jadke

OTZ-Interview mit der Jenaer Künstlerin Heike Besen, die heute mit dem Salontrio Klatschmohn in Ranis gastiert

"Auf den Spuren des Nikolaus" heißt der heutige musikalisch-literarische Abend mit Martin Stiebert und dem Damen-Salontrio "Klatschmohn" auf der Literatur- und Kunstburg Ranis. Beginn der Veranstaltung, die vom Verein Lese-Zeichen organisiert wird, ist 19.30 Uhr. Die OTZ sprach vorab mit der bekannten Jenaer Musikerin Heike Besen vom Damen-Salontrio "Klatschmohn".

Frau Besen, die Fans in der Orlaregion liegen Ihnen sprichwörtlich zu Füßen. Wie erklären Sie sich diese Popularität?

Das Publikum in der Orlaregion liegt mir persönlich sehr am Herzen. Hier treffe ich, gleich mit welcher Band ich spiele, immer auf sehr interessierte und aufmerksame Gäste, deren Herzlichkeit nicht nur am Beifall zu spüren ist. Ich glaube, das liegt wohl weniger an meiner Popularität als vielmehr an der Begeisterungsfähigkeit des Publikums selbst.

Wie oft waren Sie bereits in Ranis zu Gast und was macht den Reiz dieser mittelalterlichen Anlage für Sie als Konzertstätte aus?

Wie oft ich schon in Ranis gespielt habe, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Aber ich habe mit allen meinen Bands auf der Burg Ranis für große und kleine Leute zu unterschiedlichen Veranstaltungen des Lese-Zeichen e.V. musiziert. Es ist ein Genuss, in solch alten, so sorgfältig restaurierten Gemäuern oder auch im Burghof zu jazzen. Ich mag die Menschen und die Veranstaltungsideen vom Lese-Zeichen e.V. sehr. Als Musikerin komme ich zu diesen Veranstaltungen in einen ganz besonderen Genuss: Ich selbst musiziere nicht nur sehr gern, ich lasse mir auch unheimlich gern vorlesen. Schöner kann für mich eine kulturelle Veranstaltung nicht verlaufen.

In Ranis werden Sie wieder von dem bezaubernden Vorleser Martin Stiebert aus Jena begleitet. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande?

Ich glaube, "Klatschmohn" versprüht eigene Atmosphäre und kann mit einem sehr vielfältigen Musikangebot sehr individuell auf die einzelnen Themen der Lesungen eingehen, sodass sich seit einiger Zeit gerade die Zusammenstellung Martin Stiebert und "Klatschmohn" sehr bewährt hat. Hinzu kommt, dass mich mit Martin eine jahrelange Freundschaft verbindet, auf deren Basis wir wunderbar und unkompliziert den Ablauf der gemeinsamen Veranstaltungen absprechen können.