Presse - Details

 
14.12.2007

Neuntes Heft von 'Samson und Luise'

von mko Ostthüringer Zeitung

Serie der Kinderbuchautorin Verena Zeltner aus Neunhofen erscheint bereits im fünften Jahr

Neunhofen (OTZ/mko). Die Kinder- und Jugendbuchautorin Verena Zeltner hat das neunte Heft ihrer Serie "Samson und Luise" herausgebracht. Die 32-seitige Broschüre ist wie die meisten anderen Werke der 56-jährigen Schriftstellerin im Thami Verlag aus Neunhofen erschienen.
"Ein blinder Passagier" heißt die neue Folge, in der erzählt wird, wie Kater Samson, Maus Luise und Pinguin Umberto, der "blinde Passagier", mit Kapitän Nudelholz und Steuermann Schmidt auf dem Schiff "Petersilie" nach Peru gelangen. Dort lernen sie einige Besonderheiten des südamerikanischen Landes kennen, aber auch die Not vieler Kinder, die beispielsweise mit einer Patenschaft gelindert werden könne. Wie immer werden Fiktion mit gründlich recherchierten Fakten kindgerecht verbunden. Hilfreiche Hinweise habe sie nicht zuletzt von der Patentante eines peruanischen Kindes erhalten, die im Saale-Orla-Kreis zu Hause ist, berichtet die Schriftstellerin.

Die Geschichte der Freundschaft von Kater Samson und Maus Luise nahm vor fünf Jahren an Heiligabend unterm Weihnachtsbaum ihren Lauf und hat im Saale-Orla-Kreis bereits eine Stammleserschaft. Jedes Heft sei nach 50- oder 100-Stück-Startauflagen auf Grund der Nachfragen von Eltern und Großeltern sowie Grundschullehrern, die die Geschichten in den Unterricht, in Projekte oder in Lesenächte einbinden, mehrfach nachgedruckt worden, freut sich Verena Zeltner. Besonders fruchtbar sei die Zusammenarbeit mit der Grundschule Am Rosenhügel Pößneck und der Grundschule Bad Lobenstein.

Auch das neue Heft hat Kunstlehrer Ditmar Käßner aus Neustadt illustriert. Im Frühjahr will Verena Zeltner das zehnte Heft von "Samson und Luise" vorlegen. www.thami-verlag.info