Presse - Details

 
26.08.2008

Nazi-Geist nach 75 Jahren nicht vergessen

von F.D. Ostthüringer Zeitung

Aktion und Lesungen in der Innenstadt

Jena (OTZ/F.D.). Mit zwei Veranstaltungen wird heute ab 11 Uhr der 75. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis am 26. August 1933 gedacht.
Ab 11 Uhr findet zunächst am Marktbrunnen die Aktion "Verbrannte Bücher" statt. Symbolisch werden unter Verlesung der damaligen "Feuersprüche" Bücher einem "Scheiterhaufen" übergeben - dann aber mit "Widersprüchen" der Vernichtung entzogen.

Ab 12 Uhr beginnt die Aktion "Lesen gegen das Vergessen" des Arbeitskreises "Sprechende Vergangenheit" im Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus. In der Stadtkirche mit der Lesung aus Texten von Joachim Ringelnatz beginnend wird aus 1933 verbrannten Werken gelesen. Die weiteren Stationen: 14 Uhr: Stadtmuseum, ab 14.20 Uhr bis 16.30 Uhr: Lesungen in Gaststätten am Markt, ab 15 Uhr: Bücherstube Philler, ab 16 Uhr: Friedenskirche ("Widerspenstige Frauen"), 18 Uhr: Buchhandlung Thalia, Neue Mitte: Texte von Rahel Sanzara, 18.45 Uhr, Ernst-Abbe-Bücherei: Texte von Anna Seghers, 19.00 Uhr, Stadtmuseum/Philisterium, Texte von Walter Serner, Cafè Qurinus: Musik verfolgter Konponisten, jeweils 19.30 Uhr, Cafè Central: verschiedene Autoren, Schillerhaus: Texte von Erika Mann und Gertrud Kolmar, Schillerhof: Texte von Erich Maria Remarque.