Presse - Details

 
20.10.2006

Nacht der Bücher - TA lädt 400 Kinder ein

von ba Thüringer Allgemeine

Zur Nacht der Bücher lädt die Thüringer Allgemeine, diesmal im Bunde mit der Stadt- und Kreisbibliothek, am 20. Oktober 400 Schüler der Klassen 3 bis 6 aus dem Landkreis in das Sömmerdaer Volkshaus ein. Von 18 Uhr bis nach Mitternacht wird im ganzen Haus ein tolles Programm geboten: Lesen, staunen, entdecken, mitmachen und mehr.

LANDKREIS (ba). Das hat es noch nicht gegeben: Auf drei Etagen wird am 20. Oktober, das ist der Freitag vor den Herbstferien, im Volkshaus über sechs Stunden so ein interessantes Programm geboten, dass dabei bestimmt keiner der Gäste müde wird. Gemeinsam sind Bibliothek und TA dabei, alles vorzubereiten. Zu den Autoren und Mitwirkenden gehören unter anderem:

WOLFGANG RIECK, der aus Rostock kommt und Die Maus im Fernrohr mitbringt, um den ganzen Saal zu unterhalten. Am besten, so rät er, man näht sich beide Hosentaschen zu und nimmt gleich an der Reling Platz, zwischen Neptun und Klabautermann. Gute Sicht ist ganz wichtig, sonst erfährt man nie, was es mit der Liebe zwischen zwei Leuchttürmen auf sich hat. Woher wüsste man sonst, dass sich die Insel Rügen als reines Lügennest erweist, die Hochseekuh schnell einen Sonnenstich bekommt. Zu viel sollte noch nicht verraten werden, sonst wird man schon vorher seekrank und die gemeinsame Reise fällt gar ins Wasser.

MATTHIAS BISKUPEK, der schon viele Bücher geschrieben hat und auch für die TA arbeitet, reist aus Rudolstadt an. Mit den Kindern will er in einem speziellen Kabinett Geschichten bauen. Und das geht so: Der Schriftsteller beginnt zu erzählen und seine jungen Zuhörer müssen den Faden immer weiter spinnen. So entsteht im Übrigen auch die große Literatur. Mal sehen, was diesmal daraus wird.

VERENA ZELTNER aus Neustadt/Orla liebt, wie viele Kinder, besonders Märchen- und Fantasy-Geschichten, von der ihr immer wieder neue einfallen. Gerade schreibt sie Prinzessin Fledermaus, ein Sachbuch für Kinder ab 10 Jahren. Ins Volkshaus, wo auch für ihre Zuhörer ein extra Raum reserviert ist, bringt sie Zaubervogel (Dana Verlag 1999) und Lalu - Geschichten vom Hexenjungen, der nicht hexen konnte (Thami Verlag 2002) mit.

MONIKA BOHNE aus Erfurt gehört zur Landes-Arbeitsgemeinschaft Puppenspiel und hat zumeist noch tollere Ideen als ein ganzer Saal voller Kinder. Sie kann eine Kutsche, die es gar nicht gibt, auf Reisen schicken, und mit Puppen, Masken und Kostümen eine Wundersame Welt zaubern. Was sie sich für den Volkshaus-Saal ausgedacht hat, ist noch ihr Geheimnis. Auf alle Fälle wird es turbulent zugehen.

INGRID ANNEL, ebenfalls aus Erfurt, kommt als Bücherclown Abis Zetteline und wird ihr Publikum locken, die Nase in Bücher zu stecken. Am späten Abend gibt es dabei Unterstützung von ULF ANNEL. Wer noch alles dabei sein wird, ist in den nächsten Tagen in der TA sowie auf der Web-Seite dieser Zeitung zu lesen. Für die Nacht der Bücher gibt es keine Karten, denn der Eintritt ist frei für 400 Kinder. Deshalb ist es jetzt wichtig, dass Eltern und Lehrer ganz schnell überlegen, wie sie ihren Kindern (Grundschüler, Regelschüler, Gymnasiasten, Förderschüler alle Klasse 3 bis 6) diesen tollen Abend ermöglichen und sie ins Volkshaus bringen. Wer seine Kinder kutschiert, kann ebenfalls im Volkshaus dabei sein, oder aber dem Dreyse-Haus einen nächtlichen Besuch abstatten.
Anmeldungen werden ab Montag von der Lokalredaktion entgegengenommen. Kontakt: (03634) 68 95 11.